Mi. Sep 22nd, 2021

VonFritschi

Aug 4, 2009

16. Spieltag

Enttäuschende Zeißiger versagen auf Steinitzer Acker

cache_903029411e4621

Katastrophensamstag für unsere Elf. Der 16. Spieltag sollte ein Spieltag des Grauens werden.
Riskant die Mannschaft auf Viererkette umgestellt, wollte der Trainerstab, eine Woche vor dem Prestigeduell in Bergen, mit wichtigen 3 Punkten aus Steinitz Schwung mitnehmen. Doch daraus wurde nichts.
Die psychisch und physisch deutlich überlegenen Steinitzer überrannten unsere Elf förmlich.
Völlig versteinert erlebte Trainer Bernd Buchold, wie sich sein Team völlig widerstandslos und passiv seinem Schicksal ergab.
Schon nach knapp 20 Minuten stand es auf dem „begrünten Steinitzer Acker“ 3:0 für die Gastgeber. Der SVZ harmlos. Das nutzte Sven Nusa, klinkte zum 3. Mal ein und erzielte damit schon in der 1. Halbzeit des vorentscheidende 4:0.
Andreas Kobers Traumfreistoß verkürzte kurz vor der Halbzeitpause auf 4:1.
Doch nur 120 Sekunden später war es wieder Sven Nusa, der den alten Abstand wieder herstellte.
Nachdem ein Steinitzer kurz nach Wiederanpfiff im eigenen Strafraum die Sportart verwechselte und Handball spielte, zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Andreas Kober verwandelte sicher zum 5:2 (48. Minute). Doch selbst dann war kein Aufbäumen zu spüren. Steinitz weiter bissig wie ein Wolfsrudel und scheinbar immernoch nicht gesättigt. In der 55. Minute markierte dann ein Eigentor das 6:2 für den FSV. Im Laufe der letzten 15 Minuten baute Steinitz dann konditionell massiv ab.
So konnte unsere Mannschaft wenigstens knapp 10 Minuten Fußball spielen, wobei jedoch nur noch Mario Liebsch`s 6:3 heraus sprang. Es wird wohl ein Mysterium bleiben, was mit dem SVZ an diesem Tag los war.

Von Fritschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.