Do. Sep 23rd, 2021

cache_1918758411Kein geringerer als der FSV Steinitz musste am ersten Spieltag spüren, dass die Rot-Weißen Teufel keine Stadtklasseaufsteiger sind, die man mal ebenso wegklatscht. In Burgneudorf scheint wieder ein Team zusammen zu wachsen, welche an die Erfolge alter Zeiten anknüpfen könnte. Doch mit dem SV Zeißig war bei diesem Nachholespiel eine Mannschaft zu Gast, die nach den verlorenen 3 Punkten beim Saisonauftakt endlich wieder zurück in die Erfolgsspur will. Die Marschroute des Generals: „Heute zählt nur ein Sieg, alles andere ist uninteressant“! Bei rauem Wind begann die Partie dann jedoch etwas behebig. Unsere Mannschaft tat wieder einmal nur das nötigste, erspielte sich jedoch hier und da gute Möglichkeiten. Die Burgneudorfer suchten wie erwartet permanent ihre beiden schnellen Spitzen, die schon Steinitz und Bluno das Fürchten lehrten. Mit Verlauf der ersten Hälfte suchte die Offensive des SVZ immer wieder den Abschluss in Form von Fernschüssen, von denen ein „Strahl“ von Kapitän Mario Liebsch im Netz zappelte. 1:0! Damit ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff arbeiteten die Gastgeber weiter nur mit langen Bällen, worauf sich unsere Hintermannschaft nun eingestellt hatte. Der SVZ wurde feldüberlegen und bestimmte die Partie. Mario Liebsch setzte sogleich energisch nach und erhöhte durch einen Abpraller zum hochverdienten 2:0. Der eingewechselte Alain Caban setzte kurz vor Schluss noch einen Kracher an das Lattenkreuz. Durch fehlende Cleverness gelang es dem SVZ jedoch nicht das Ergebnis noch höher zu gestalten. So blieb es beim 2:0! Zeißig klettert damit auf Platz 5 in der Tabelle.

Der SVZ spielte mit: Fromelius – Friedrich, Mitzscherling, Frosch, Jannack – Kober, Helling, Fritsch (40. Caban) – Liebsch, Teßmann (82. Schmidt ), Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.