Di. Sep 21st, 2021

SpG FCL/SVZ/Lohsa Weißkollm – SpG HSV 19192./Kamenz 2:2

Wenn es zu einem Stadtderby kommt liegt immer etwas Brisanz in der Luft. Verlieren wollte natürlich keiner. Aber die Rollen waren klar verteilt da der HSV eine spielfähige Bezirksligamannschaft besitzt. Das wir nur über den Kampf bestehen konnten war allen klar dementsprechend begann das Spiel vor einer relativen großen Zuschauerkulisse auch so. Es waren gerade erst 57 Sekunden vergangen als Richard Petschick  den Ball zur viel umjubelten 1:0 Führung versenkte. In der Folgezeit kam der HSV immer stärker auf und schoss Torhüter Steven Simgen warm. In der 27. Minute gelang der 1:1 Ausgleich. Nach der Halbzeit sah man eine drückend überlegende Gästemannschaft die uns regelrecht einschnürte. Obwohl die Mannschaft rackerte war das 1:2 (54. Minute) kaum zu verhindern. In den letzten 10. Minuten fing sich unser Team wieder und setzte gefährliche Konter. Nervositäten gegen Ende des Spiels waren bei einigen  Akteuren der 1919ziger nicht zu übersehen.  In der Nachspielzeit gelang der kaum noch zu glaubende Ausgleich. Kalbas war auf der linken Seite durchgebrochen und die Flanke erreichte Petschick der auf Toni Klose ablegte und es stand 2:2. Am Ende steht ein Unentschieden dass mit viel Glück und großem Kampfgeist erzielt wurde. Jetzt geht’s am 13.10. nach Pulsnitz. Anstoß ist 10.30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.