So. Sep 26th, 2021

Am vergangnen Samstag gastierte Kamenz II vor frühlingshafter Kulisse in der nun wieder bespielbaren Zeißiger Schwarzwasser-Arena. Der SVZ, der derzeit etwas vom Verletzungspech verfolgt ist (Scholz, Lange und Thomas jeweils mit mittel- bis längerfristiger Knieverletzung), wollte im ersten Rückrundenspiel im eigenen Stadion keine Punkte herschenken. Bereits in der 14. Minute konnte der Grundstein hierfür auch gesetzt werden: Langer Freistoß auf Höhe der Mittellinie durch Bach, der Ball kam gefährlich nah vor das Gästetor, was Kober ahnte und nutzte, indem er zur 1:0-Führung einschob. Die Freude über die frühe Führung währte allerdings nicht lange, denn bereits in der 21. Minute sah der Schiedsrichter ein zeißiger Foulspiel an einem Kamenzer Stürmer im Strafraum des SV – Elfmeter. Zichner nutzte diese Gelegenheit, um zum 1:1 auszugleichen. Im Anschluss daran sahen die Zuschauer ein sehr zähes, von vielen Fehlpässen geprägtes Spiel. Auf beiden Seiten wurden – mangels Anspielmöglichkeiten per Kurzpass – oft lange Bälle in die Spitze geschlagen, wovon nur wenige ihr Ziel fanden. So blieben denknotwenig auch hochkarätige Torraumszenen Mangelware. In der zweiten Hälfte veränderten sich die Spielweisen beider Teams nicht merkbar. In der 57. Minute kann sich dann der Kamenzer Kindermann einmal auf der linken Seite durchsetzen und in den Zeißiger 16er eindringen, abziehen und für die zwischenzeitliche Gästeführung sorgen. Zeißig tat sich schwer, bei den zu dieser Jahreszeit ungewohnt hohen Temperaturen die Kräfte zu mobilisieren und kombinierend anzugreifen. In der 72. Minute dann wurde Jannack an der Strafraumecke der Kamenzer gefoult, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt und es gab erneut Elfmeter – dieses Mal für den SVZ. Kober nahm sich entschlossen den Ball und glich zum 2:2 aus. Danach konnte keine der beiden Mannschaften mehr den entscheidenden Pass spielen und fanden sich offensichtlich mit einem Remis ab. So blieb es auch nach 90 Minuten bei einem dem Spielverlauf angemessenen Unentschieden. Allerdings hätte das Spiel durch einen glücklichen Pass und Tor auch mit einem Sieg sowohl für Zeißig als auch für die Gäste aus Kamenz enden können.

So muss der SVZ mit dem Punktgewinn zufrieden sein und in den kommenden Partien wieder etwas mehr Kohlen ins Feuer legen und auch trotz Verletzungssorgen zu der gewohnten Spielfreude und Laufbereitschaft finden.

SVZ: Mietschke – Tschierske; Döhl; Nusa; Klitzke (57.min Genz) – Helling; Mitzscherling (73.min Heinecke); Bach; Petko (46.min Jannack) – Kober; Walter

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.