Fr. Sep 24th, 2021
Die „Zweete“ war am 16.Spieltag zu Gast im Jahnstadion beim FC Lausitz . Das Spiel ging gleich munter los. Die erste große Chance der Partie hatte Korzak der nach Vorarbeit von Gaede den Ball leider nicht richtig traf. Der Gastgeber machte es besser und legte in Minute 6 und 7 gleich einen Doppelschlag hin. Beide Tore fielen nach dem gleichen Schema. Langer Ball auf Vorbrich, der setzte sich gut durch und markierte beide Treffer. Doch damit nicht genug. In der 17. Minute wieder ein Pass in die Spitze, wieder Vorbrich allein vor Gronau und schon stand es 3:0. Und so ging es weiter. 24. und 29.Minute, 2 Missverständnisse in der Zeißiger Abwehr, die der selbe Spieler zum 4:0 und 5:0 nutzte. Damit war die Partie bereits in der ersten Halbzeit durch einen Spieler entschieden.
Die zweite Halbzeit begann wieder sehr unglücklich für die Zeißiger. Keeper Gronau verletzte sich bei einem Zusammenstoß am Rücken und konnte nicht weitermachen. Da beide Wechsler schon zur Halbzeit gebracht wurden, ging es zu zehnt weiter. Von da an beschränkte man sich darauf das Ergebnis in Grenzen zu halten. Der FCL konnte in in der 60., 62. und 69. Minute durch Hillmann, Müller und Herrmann auf 8:0 erhöhen. Der SVZ aufgrund mehrerer Krampanfälle zwischenzeitlich nur noch zu neunt, verteidigte aufopferungsvoll und ließ nur noch in der Schlussminute den 9:0 Endstand durch Guroll zu.
Fazit: Kopf hoch, weiter machen und im nächsten Heimspiel eine positive Reaktion zeigen.
SVZ II : Gronau – Friedrich, Genz, Löschner, Madysa – Fritsch, Eberhardt, Nikielewski, Heinecke (46. Horst) – Korzak (46. Schäfer)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.