So. Sep 19th, 2021

SVZ

Die Gäste gingen ersatzgeschwächt in die Begegnung. Zeißig gestaltete von Beginn an das Geschehen auf dem Platz. Es kam zu keinem Zeitpunkt der Eindruck auf, dass dieses Spiel verloren gehen könnte. Allerdings tat sich der Gastgeber mit der Verwertung der zahlreichen Torchancen ziemlich schwer. Erfolgreich war er dennoch. So erzielte Christopher Franke in der 24. Minute den Führungstreffer. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte Robin Unruh auf 2:0 (43.). Nach dem Seitenwechsel wollten die Zeißiger eigentlich richtig nachlegen. Es gelang aber nur noch ein weiterer Treffer von Robin Unruh zum 3:0-Siegtreffer (68.). „Am Ende bin ich mit dem 3:0 zufrieden. Das Ergebnis geht auch in der Höhe so in Ordnung. Trotzdem die Wilthener ersatzgeschwächt angereist sind, haben sie versucht, gegenzuhalten und mitzuspielen“, so Trainer Andreas Schultz. Zu mehr hat es allerdings nicht gereicht.

hier geht’s zu den Bildern

Quelle: Sächsische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.