Fr. Sep 24th, 2021

large_fussball-II_17794778.onlineBildGigantentreffen im Zeißiger Sportpark. Die beiden aktuell dominierenden Teams der Kreisliga Nord trafen am Samstag zum Spitzenspiel am 8. Spieltag aufeinander. In einer von Beginn an fair geführten Partie begann Laubusch offensiv und dominierte das Geschehen. Zeißig zögerlich, nicht mit der nötigen Präsenz. So spielte der Gast stark auf, es fehlte letztendlich nur der direkte Drang zum Tor, um die Führung zu markieren. Angepeitscht von wieder knapp 150 Zuschauern im Zeißiger Hexenkessel bemühte sich der SVZ mit Verlauf der ersten Hälfte mehr und kam in der 27. Minute durch Andreas „Cristiano“ Kober zum 1:0 nach einem Foulelfmeter. Die Gäste davon unbeeindruckt spielten weiter in Richtung SVZ-Tor. Zeißig rettete das 1:0 jedoch zur Pause. Nach dem Wiederanpfiff drückte Laubusch weiter heftig auf den Ausgleich, das Leder wollte jedoch einfach nicht über die Linie. Nach einem mustergültigen Konter war Norman „die Leiste“ Petko in der 61. Minute schneller und schob gekonnt ein zum vorentscheidenden 2:0. Laubusch danach etwas desillusioniert und schockiert fing sich nur 4 Minuten später gleich das 3:0 durch Toni „La Pulga“ Krause ein. Dennoch steckten die Gäste nicht auf und blieben  bis zum Abpfiff gefährlich. Nach einem Blitzkonter gelang dem eingewechselten Erik „Zitze“ Mitzscherling in der Nachspielzeit beinahe noch das 4:0, der Pfosten machte ihm ein Strich durch die Rechnung. In Summe ein verdienter, wenn auch etwas zu hoher Sieg für den SVZ. Ein Lob an das Schiedsrichtergespann, welches die brisante Partie souverän leitete.

Fromelius – Teßmann, Helling, Bach, Tschierske, Jannack – Kober, Krause, Petko (62.min Frosch) – Nusa (75.min Genz), Schacht (85.min Mitscherling)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.