Unter die Räder gekommen

Neusalza/Spremberg-SV Zeissig 6:1 (2:1)In der 1.Halbzeit hatte der SVZ durchaus die Chance zu mehr…in der 2.Halbzeit überragte der Dauerregen und Neusalza/Spremberg…das wichtigste zum Spiel…

Gepostet von SV Zeißig Fernsehen 2017/2018 am Samstag, 9. Juni 2018

 

Einer starken ersten Halbzeit ließ der Aufsteiger einen blamablen zweiten Durchgang folgen. Obwohl es gegen den Spitzenreiter ging, darf man sich so nicht präsentieren, herrschte Einigkeit. „In der ersten Halbzeit hat die Mannschaft das umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, sagt SVZ-Trainer Stefan Hoßmang. „Wir hatten Chancen für eine klarere Führung. Ein Standard brachte den Ausgleich. Der Rückstand war eigene Dummheit. So kann man von hinten heraus nicht spielen.“ Danach lief nichts mehr. „Was wir nach der Pause abgeliefert haben, war eine einzige große Enttäuschung und eine unterirdische Vorstellung“, so Hoßmang. „Jeder muss sich hinterfragen.“

 

 

Quelle: Sächsische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Posted by: SVZ on