So. Sep 26th, 2021

Nach zuletzt vier sieglosen Spielen war der SV Zeißig in der Pflicht, „den Bock umzustoßen“. Mit der SG Weixdorf erwartete das Team eine spielstarke Mannschaft, welche gut in die Saison gestartet war. Dem Gastgeber gelang der bessere Auftakt. In der besten Zeißiger Druckphase war es Andreas Kober, der nur durch Foulspiel im Strafraum zu bremsen war. Folgerichtig entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Diesen verwandelte Rustam Geso sicher zur 1:0 Führung (8.). Danach kamen die Gäste besser ins Spiel. Zeißig verteidigte kompakt und ließ zunächst nur wenig Chancen zu. Im zweiten Durchgang gab es einen offenen Schlagabtausch. Ein gut aufgelegter Robin Marquard im Zeißiger Tor verhinderte mehrfach den durchaus verdienten Ausgleich der Gäste. Kurz vor dem Ende schwächten sich die Zeißiger durch die Gelb-Rote Karte gegen Thomas Kutscher selbst (86.). So wurde es eine turbulente druckvolle Schlussphase. Den Gästen fehlte es am Ende an der nötigen Konsequenz im Abschluss. So brachten die Zeißiger den knappen Vorsprung über die Zeit und konnten wichtige Punkte holen.

 

https://www.facebook.com/310537429374551/videos/181842586075722/

 

 

 

 

Quelle:Sächsische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.