Di. Sep 21st, 2021

SpG Großdrebnitz/Frankenthal/Großharthau – SpG FCL/Zeißig/Lohsa Weißkollm 1:0

Die katastrophalen Platzverhältnisse in Großharthau machten ein normales Spiel unmöglich. Dazu passte der Regen.  Zynisch könnte man sagen der  Lehmboden war übersähet mit Grasbatzen. Die Bälle veränderten bei flachen Zuspiel die Richtung und genau das wurde Torwart Marquart bereits in der 5. Minute zum Verhängnis. Ein Distanzschuss veränderte leicht die Richtung und ging unhaltbar ins Tor. Wir kamen erst nach 15. Minuten mit dieser Spielsituation zurecht. Annahmefehler brachten oft den Gegner in Ballbesitz und bei unseren vielen Chancen waren wir meist ein Schritt zu spät am Ball so das der Gegner immer wieder die Bälle rausschlug. Das änderte sich nach dem Pausentee. Torwart Marquart bekam nur noch zwei nicht ernst zu nehmende Bälle auf sein Gehäuse im Gegensatz zum Gastgeber. Latte & Pfostentreffer und ein teilweise sicher haltender Torwart verhinderten mehrmals den Ausgleich. Am Ende standen wir mit leeren Händen da. Obwohl fünf Stammspieler fehlten war unsere Mannschaft in der Lage einen klaren Sieg einzufahren. Ohne nennenswerte Fehler agierte das Schiedsrichtertrio. Wenn wir nicht gänzlich den Anschluss an das obere Drittel verlieren wollen muss am 23. November, 11 Uhr, Neukirch zu Hause bezwungen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.