Do. Sep 23rd, 2021

In der laufenden Saison konnte bislang keine Mannschaft Hin- und Rückrundenspiel gegen den SVZ gewinnen. Dies wollten die Zeißiger am vergangenen Samstag in Großröhrsdorf auch beibehalten. Nach der Niederlage im heimischen Stadion (0:2) musste hierfür wenigstens ein Unentschieden her. Dabei hatte für Zeißig oberste Priorität, nicht wie im Derby in der Vorwoche gegen Bergen früh in Rückstand zu geraten. Doch bereits in der 4. Minute scheiterte dieses Vorhaben: Die Abstimmung in der Zeißiger Defensive stimmte überhaupt noch nicht, sodass Stefan Mühlbauer recht ungehindert frei gespielt werden konnte, der dann allein auf SVZ-Schlussmann Hubertus Zschorlich zulief und trocken zum 1:0 einschob. Auch nach dem erneuten frühen Rückstand gelang es den Schwarzwasseranern nicht wirklich, Ordnung ins eigene Spiel zu bekommen. Zu hoch waren Fehler im Stellungsspiel, in der Zuordnung sowie im Passspiel. Dennoch erspielte sich der SVZ kurz vor dem Halbzeitpfiff die Chance auf den Ausgleich in Form eines Elfmeters, der aber – symbolisch für das gesamte Spiel – nicht genutzt werden konnte. Nach der Pause war es wieder der Gastgeber, der das Spielgeschehen beherrschte. In der 62. Minute drang Jonas Düben in den Strafraum der Zeißiger ein und schoss mit dem Außenspann auf dass Tor. Zum Unglück der Gäste holperte der Ball ins lange Toreck zum 2:0. Zeißig tat in der Folge mehr fürs Spiel, ohne dabei dominant zu sein. Inzwischen hatte auch der Regen eingesetzt. Es schüttete wie aus Kübeln und es bildeten sich Pfützen auf dem sehr gepflegten Großröhrsdorfer Rasen – nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine Aufholjagd. Dem SVZ gelang letztlich nur noch der Anschlusstreffer in der 83. Minute durch ein Tor von Rostam Geso. Für den Ausgleich reichte es nicht, auch wenn Chancen hierzu vorhanden waren. Angesichts des Spielverlaufs hätten es die Zeißiger aber auch nicht verdient gehabt, Punkte aus Großröhrsdorf mitzunehmen.

Jetzt heißt es für den SVZ: Schuhe trocknen lassen und am kommenden Samstag 15.00 Uhr vor heimischer Kulisse gegen Bischofswerda wieder das gesamte Können in die Waagschale werfen!

SVZ: Zschorlich – Helling (46.min Lange); Döhl; Heinecke (46.min Görner); Guroll – Gaede; Franke; Bach; Schumacher – Nusa (76.min Genz); Geso

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.