Do. Sep 23rd, 2021

Jugend

Am Samstag waren wir zu Gast in der Wilthener Anfield Road beim SV Post Germania Bautzen. Ein überaus sympathischer Gastgeber, der nicht nur während des Spiels, sondern auch gerade nach der knapp verlorenen Partie positiv auffiel. Aber von vorn. Beide Mannschaften gingen motiviert zu Werke und erspielten sich die ein oder andere Möglichkeit in Führung zu gehen. Als den Hausherren das in der 19. Minute gelang, rüttelte das nun auch den letzten in unserem Team auf und man gab nur eine Minute später die passende Anwort, als nach einer Ecke Max Krause einen Kopfballtreffer zum 1:1 erzielte. Bereits in Minute 22 hieß es nun für uns in Front zu gehen, als der Gegner den Ball im Mittelfeld verliert und unsere Jungs durch schnelles Umschaltspiel und Till Wolthusen die Pille im Tor zum 1:2 unterbringen. Die Bautzener steckten nicht auf, brachten unsere Abwehr immer wieder in Bedrängnis und konnten noch vor dem Pausenpfiff den Ausgleich erzielen. In der Halbzeitpause hieß es dann Spieler und Torwart aufzurichten, um am Ende des Tages die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Dennoch kamen die Gastgeber besser aus der Kabine und bespielten in den Anfangsminuten des zweiten Durchgangs unser Tor, ehe eine weitere Ecke in der 54. Minute, getreten von Florian Koar, zunächst noch parriert wird, aber am Ende wieder unserem eingelaufenen Florian Koar vor die Füße fällt. Den Fernschuß an den Innenpfosten kann der gegnerische Keeper nicht halten und beschert uns wieder die Führung. Die Freude währte nur kurz, denn abermals kamen die Bautzener zurück und können mit einem Freistoß nur 3 Minuten später das 3:3 machen. Dieses Spiel war einfach nicht an Spannung zu überbieten. In der 61. Minute kann erneut Till Wolthusen, nach guter Vorarbeit von Tom Krause, die Führung für uns erzielen. Die Partie wurde nun hektischer. Post Germania drang auf den Ausgleich und wir wollten hinten dicht machen. Leider gelang uns das nicht und die Hausherren schlossen Minuten später wieder auf. Mit dem Unentschieden hätte man auch leben können, aber unser Goalgetter Till Wolthusen legte kurz vor Abpfiff noch einmal eine Schippe drauf und erzielte das entscheidende Tor zum 5:4 Endstand aus unserer Sicht. Damit baute Till Wolthusen seine Torbilanz auf 9 Zähler aus und führt weiterhin die Torjägertabelle an. Zum Schluß sei gesagt, dass die Jungs vom SV Post Germania super gekämpft haben und der Tabellenplatz wenig über ihre Qualität aussagt. Fortuna hatte an diesem Tag einfach nur ein bißchen mehr für uns übrig.

SVZ: Florian Hippauf, Sebastian Müller, Florian Koar, Robert Schramm, Julien Wüstenhagen (33´ Aaron Rehbock), Kevin Tirok, Eric Lischke, Tom Krause (61´ Markus Popella), Maximilian Rumpp, Max Krause (40´ Marius Heinen), Till Wolthusen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.