Fr. Sep 24th, 2021

Am punktspielfreien Wochenende standen die Pokalpartien an. Wegen der prekären Lage in der Liga stand dieses Stadtpokalachtelfinale jedoch nicht so sehr im Fokus. Entsprechend nüchtern war die Herangehensweise vor den Spielen. Die Reserve traf auf die starken Knappenroder und die erste Mannschaft musste zum Erzrivalen nach Wittichenau reisen. In beiden Spielen kam es zu heftigen Pleiten. Zu allem Überfluss hat sich auch noch Kapitän Mario Liebsch verletzt. Näheres ist aus der medizinischen Abteilung noch nicht nach außen gedrungen. Dadurch, dass beide Mannschaften fast zeitgleich spielten konnten auch keine Spieler der Reserve die arg personell gebeutelte erste Mannschaft unterstützen. Darüber hinaus hat sich Christian Schmidt auch noch die rote Karte beim Schiedsrichter abgeholt. Alles in allem also ein grauenhaftes Fußballwochenende, dass am besten schnellstmöglich vergessen werden sollte. Volle Konzentration gilt jetzt der Partie am kommenden Wochenende in Lohsa. Es geht im letzten Hinrunden-Spiel gegen den Vorletzten der Tabelle. Doch diese Konstellation gab es schon einmal in dieser Saison, und zwar als es zu dem fürchterlichen Debakel gegen Partwitz kam. Vorsicht ist also geboten. Es sind nun noch 4 Spiele bis zur Winterpause. Das Ziel muss es sein alle diese Partien erfolgreich zu gestalten. Jetzt heißt es noch einmal alle Reserven mobilisieren, um unter den ersten 6 zu überwintern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.