So. Sep 19th, 2021

Vergangenen Sonntag kam es zur Begegnung zwischen Bischofswerda II gegen Zeißig bzw. Tabellenzweiter gegen Tabellenführer der Kreisoberliga. Die Bischofswerdaer Elf, die sich mit einigen Spielern der ersten Mannschaft verstärkt hatte, war auch von Beginn an das spielbestimmende Team. Mit Pressing in jeder Lage und feinen Kombinationen wurde dem SVZ, der ohne den urlaubsabwesenden Trainer „General“ Weichert auskommen musste, kaum Raum für Entlastungsangriffe gelassen. So fiel dann bereits nach 14. Minuten das 1:0 durch Urban. Auch in der Folge konnte sich Zeißig, obwohl sich einige Chancen boten, nichts Zählbares erarbeiten – im Gegenteil: bis zur Halbzeit konnte der Gastgeber noch drei weitere Tore nachlegen. In der zweiten Hälfte kam der SVZ zunächst besser ins Spiel, doch in der 55. und 56. Minute wurde dieses kurze Zwischenhoch durch den Bischofswerdaer Doppelschlag mit Toren von Brückner und Seidler abrupt gestoppt. Auch der Anschlusstreffer von Kober in der 72. Minute konnte nur noch Ergebniskosmetik bedeuten. Bischofswerda gelang an diesem Tag einfach alles und kam sogar noch auf ein 10:1.

Nach dem Spiel gab es auf Grund dieser Vorführung natürlich traurige Zeißiger Gesichter. Aber auch die schönste Serie – hier: der ungeschlagenen Spiele – muss einmal vorbei sein und auch aus Niederlagen lässt sich schließlich lernen. Jetzt muss man das Spiel abhaken, sich auf seine Stärken besinnen und im nächsten Spiel wieder angreifen.

 

SVZ: Mietschke – Döhl; Scholz; Nusa (62.min Jannack); Tschierske (74.min Frosch) – Helling; Mitzscherling; Teßmann (46.min Schäfer); Walter – Kober; Bach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.