So. Sep 19th, 2021

 

6.Spieltag Landesklasse Ost
SV Zeißig – LSV Neustadt/Spree 0:2 (0:1)

Posted by SV Zeißig Fernsehen 2017/2018 on Samstag, 23. September 2017

 

Das mit Spannung erwartete Duell zwischen Aufsteiger Zeißig und dem Staffel-Mitfavoriten aus Neustadt lockte knapp 180 zahlende Zuschauer auf den Zeißiger Fußballplatz. Diese sahen zwei Mannschaften, die sich schwertaten, ins Spiel zu kommen. Nach etwa 20 Minuten nahmen sich die Neustädter ihrer Favoritenrolle in diesem Derby an, legten ihre Nervosität ab und fanden besser ins Spiel. In dieser Phase hatten die Gäste viel Ballbesitz. Die Zeißiger standen tief und kompakt. Sie lauerten ihrerseits auf Konter. Die Gäste erspielten sich erste Chancen. Durch eine schöne Einzelaktion von Sebastian Kölzow, der sich im Strafraum durchsetzte und den Ball über den Zeißiger Keeper hinweg in den Torwinkel schlenzte, gingen die Neustädter in der 22. Minute in Führung. Die Gäste hatten nun ein wenig Übergewicht und bis zur Pause noch zwei gute Möglichkeiten, den Vorsprung auszubauen. Im zweiten Abschnitt nahm auch der SV Zeißig aktiver am Spielgeschehen teil. Darauf aber stellten sich die Gäste ein. Nach teilweise guten Kombinationen bissen sich die Zeißiger aber die Zähne an der gut organisierten Hintermannschaft der Gäste aus. Speziell Damian Paszlinski stand in der Neustädter Abwehr wie ein Fels in der Brandung und vereitelte so manchen Angriff der Gastgeber. Die mobilisierten in der Schlussphase alle Kräfte, um wenigstens noch den Ausgleich zu erzielen. Eine gute Tormöglichkeit ließ Rostam Geso liegen. Zudem dezimierten sich die Zeißiger in der 79. Minute durch eine glatt Rote Karte selbst, als Florian Kümmig nach einem rüden Foul vom Schiedsrichter vorzeitig unter die Duschen geschickt wurde. Auch mit einem Mann weniger auf dem Platz ließen die Gastgeber nicht in ihren Bemühungen nach. Allerdings machten sie den Gegner durch einfache Fehler und Unkonzentriertheit stark. Die Neustädter lauerten in dieser Phase auf Konter-Möglichkeiten und hatten Erfolg damit. Paulo Ricardo Rocha sorgte in der 90. Minute nach eine Konter für den 0:2-Endstand. „Das war ein absoluter schwerer Arbeitssieg für uns. Kompliment an die Zeißiger, die ein tolles, starkes Spiel boten und es uns nicht leicht gemacht haben“, sagte der Neustädter Co-Trainer Andreas Born. „Die Mannschaft hat heute eine klare Reaktion auf die letzten beiden Spiele gezeigt. Es war insgesamt eine sehr engagierte und couragierte Vorstellung. Leider haben wir in der Offensive nicht die Durchschlagskraft entwickelt, um am Ende etwas Zählbares mitzunehmen“, so die Einschätzung des Zeißiger Trainers Stefan Hoßmang. Andreas Kober merkte an: „Dass es schwer werden würde, dass wussten wir alle. Es ist eben schade, dass all unsere Bemühungen im Vorwärtsdrang nicht mit Erfolg gekrönt wurden.“ Und Carsten Schneider, der Neustädter Kapitän fand: „Es war das erwartet schwere Spiel gegen eine taktisch disziplinierte Mannschaft. Aber am Ende ein verdienter Sieg für uns.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.