Sa. Sep 25th, 2021

Von Beginn an standen unsere Mannen dicht am Gegner und ließen nur wenig zu. Lauta mit Schwierigkeiten im Spielaufbau. Der SVZ mit leichten Feldvorteilen und dem folgerichtigen 1:0 Führungstreffer von Super-Star Andi Kober durch einen sehenswerten Freistoß nach knapp 15 Minuten. Danach Zeißig weiter bissig. Keeper Christoph Frommi Fromelius rettete das 1:0 in die Halbzeit, nachdem einer der Gastgeber frei vor ihm auftauchte und zum Schuss kam.

Nach dem Wiederanpfiff gleiches Bild, doch Lauta versuchte nun das Tempo zu erhöhen, kam aber weiter nicht zu zwingenden Chancen. Auf der anderen Seite erhöhte Andi Kober zum verdienten 2:0 durch einen Elfmeter. 10 Minuten nach dem 2:0 flankt ein Lautaer frei in den Strafraum, der Ball kommt unglücklich mit Drall in den Fünfmeterraum geflattert. Der Zeißiger Torwart wird daraufhin brutal zu Boden gedrückt. Der Pfiff blieb aus. Nur noch 2:1! Weitere knapp 8 Minuten später segelt der Ball abermals weit in den Strafraum und springt über Mann und Maus zum 2:2. Ein kurioses Tor! Danach besannen sich die illusionierten Zeißiger wieder und drückten zum spielentscheidenden 2:3. Der Ball ging links am Tor vorbei, rechts vorbei und knapp drüber, doch nicht in den Kasten der Gastgeber. Nachdem es unsere Mannschaft abermals nicht vermochte den Sack zu zumachen, nahm ein anderer die Einladung dankend an. So entschied der sträflich allein gelassene Andy Buchold frei per Kopf das Spiel zu Gunsten des FSV. Kurz vor Abpfiff erhöhten die Bezirksklasseabsteiger noch auf ein schmeichelhaftes 2:4.

Fazit: Lauta war zu keinem Zeitpunkt des Spiels überlegen. Wieder entscheiden nicht der Gegner sondern die fehlende Cleverness und individuelle Fehler das Spiel.

SVZ: Fromelius – Friedrich, Mitzscherling, Frosch, Jannack – Helling – Kober, Liebsch (72. Richter) Teßmann, Caban – Schuster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.