Mi. Sep 22nd, 2021
 Jugend
Am vergangenen Sonntag war der Radeberger SV 2 bei uns zu Gast. Da die Gäste ziemlich am Tabellenende stehen, dachten unsere Jungs wir machen das mit links. Als Peter Seifert in der zweiten Minute das erste Tor für uns erzielte, fühlten sie sich bestätigt und folgten nicht mehr den taktischen Anweisungen der Trainer. Dadurch konnte die tapfer kämpfende Abwehr der Radeberger weitere Tore unseres Teams verhindern. Lediglich ein von Robert Schramm getretener Freistoß 2 Minuten vor dem Pausenpfiff fand noch den Weg ins Tor. Die deutliche Ansprache des Trainerteams in der Pause zeigte für die zweite Halbzeit seine Wirkung. Wir kombinierten besser über die Außen und zwangen so den Gegner deutlich mehr zu Fehlern. Nach einem guten Pass von Julien Wüstenhagen den Tom Krause sofort verwandeln konnte, stand es 3:0 nach 45 Minuten. Bereits 2 Minuten später konnte Till Wolthusen einen Eckball mit einem Volleyschuß direkt im Tor unterbringen. In der 54. Minute fasste sich Jonas Schramm ein Herz und erzielte aus ca. 16 Metern das 5:0. Die Kräfte der Gäste schwanden und unsere Jungs versuchten dies noch einmal für sich zu nutzen. Dies gelang Minuten vor dem Abpfiff Tom Krause, der nach einem Distanzschuß von Sebastian Glock Treffer Nummer 6 abstauben konnte.
Durch eine deutliche Leistungssteigerung in Hälfte 2 konnte man die Punkte berechtigt einfahren.
Am kommenden Wochenende sind wir spielfrei, bevor wir dann am 20.11.13; 11 Uhr im Pokalachtelfinale in Lohsa auf SV Post Germania Bautzen treffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.