Sa. Sep 25th, 2021

Am Sonntag ging es für unsere Zweite gegen die Reserve der TSG Bernsdorf. Für uns war klar: Wir müssen gewinnen, denn dann würde der Traum vom Doppelaufstieg in greifbare Nähe rücken. So begann auch das Spiel. Der SVZ klar überlegen und teilweise mit sehr ansehenswerten Kombinationen über Udo „Legende“ Eberhardt. Die sich daraus ergebenden Torchancen konnten aber nicht genutzt werden. In der 14. Minute wieder die Gäste aus Zeißig und diesen Angriff konnte David Sanftleben endlich veredeln, nachdem dieser zuvor schon 2-3 hochprozentige Chancen ausgelassen hatten. Die Gastgeber aus Bernsdorf wurden danach etwas wacher und kamen so zu Chancen. Eine dieser wurde zum Ausgleich genutzt. Die Zeißiger Angriffe danach waren vergebens und so ging es mit 1:1 in die Kabinen. Es gab neue Motivation für unsere Spieler von Coach Daniel Krasowski. Und so begann dann auch die 2. Halbzeit mit einem Doppelschlag für den SVZ. Erst war es Marco Löschner und dann wiederum Sanftleben, die das Ergebnis auf 3:1 hoch schraubten. In der 67. Minute erhöhte dann Eberhardt auf 4:1. Bernsdorf steckte aber nicht auf und kam dann bis auf 4:3 heran. Allerdings merkte unsere Mannschaft dann, dass dieses Spiel noch nicht gewonnen ist und rappelte sich nochmal auf. So erhöhte Sanftleben sein Torekonto an diesem Tag mit einem weiteren Doppelpack auf 4 Tore. Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen, aber im Endeffekt zählen nur die 3 Punkte. Es gilt jetzt die Kräfte noch einmal zu mobilisieren und im letzten Spiel gegen Neustadt 110% zu geben, um somit seine Pflicht zu erfüllen und dann zu hoffen, dass die 1. Mannschaft eine Spielklasse höher alles klar macht.

Quelle: Tom T.

SVZ II: Schäfer – Hubrich(46.min Friedrich), Schmidt, Scholz, Forche,D. – Genz, Fritsch, Eberhardt, Nikielewski(81.min Aust) – Sanftleben, Löschner(69.min Horst)

Von Fritschi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.