Do. Sep 23rd, 2021

Am 08.09. reiste der SV Zeißig zum Nachholspiel nach Ottendorf-Okrilla. Letztes Jahr konnte dort 2:0 gewonnen werden, was bei diesem mal gern wiederholt worden wäre. Die Partie begann dann für Zeißig auch planmäßig. Die Heimmannschaft kam nicht zu ernsten Gelegenheiten – der SVZ bestimmte das Spiel. In der 24. Minute eilte Marco Helling nach vorn in den Strafraum, wurde per Flanke von halbrechts bedient und konnte mit einem Volleyschuss das 0:1 markieren. Im Anschluss daran versäumten es die Gäste, durch eine der zahlreichen Möglichkeiten ein weiteres Tor nachzulegen. Das wiederum stärkte den FV, der so in der 34. Minute durch Haubold den Ausgleich erzielte. Drei Minuten später ließ man Haubold erneut zu viel Raum und schon stand es 2:1. Mit diesem Doppelschlag ging es zur Halbzeit in die Kabinen. In der zweiten Hälfte spielte Zeißig von Beginn an energisch auf. In der 48. Minute hatte der SVZ Freistoß etwa 20m vor dem gegnerischen Tor. Tony Bach zirkelte den Ball zum 2:2 um die Mauer in die Maschen. Zeißig bestimmte in der Folge weite Teile des Spiels, allerdings erarbeitete sich auch der Gastgeber einige Chancen. Bis zur 82. Minute fielen jedoch keine Tore, als Rostam Geso im Strafraum von Ottendorf-Okrilla nur mit einem Foul gestoppt werden konnte: Elfmeter für Zeißig. Andreas Kober traf in gewohnter Souveränität und das Spiel war wieder gedreht. Jetzt galt es, diese Führung bis zum Abpfiff zu verteidigen. Aber genau das gelang den Zeißigern nicht. In der 86. Minute kam der FV zu einer Ecke, alle Gegenspieler waren zugestellt, bis auf Siegert, der ungestört zum 3:3 einköpfte. Danach passierte nichts mehr, beide Teams waren sichtlich erschöpft vom Spiel und fanden sich mit dem Unentschieden ab.

Der SV Zeißig fuhr zwar nicht ohne Punkte in die Heimat zurück, doch wird man sich auf Grund des Spielverlaufs, vor allem im Hinblick auf Ballbesitz und Torschüsse, ärgern, dass es nicht zwei Zähler mehr waren.

 

SVZ: Denny Schäfer – Marco Helling; Sven Nusa; Nino Walter; Tom Tschierske – Nico Helm (76.min Felix Döhl); Tony Bach; Rostam Geso (90.min Florian Kuhla); Erik Mitzscherling; Tom Genz (73.min Kevin Gaede) – Andreas Kober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.