Di. Sep 21st, 2021

Die Fußballer des SV Zeißig bestritten am 15.12.2013 das letzte Punktspiel in diesem Jahr. Im Auswärtsspiel gegen die SG Nebelschütz konnten mit einem 0:2-Erfolg (mit Toren von Andreas Kober und Sven Nusa) noch einmal drei Punkte erkämpft werden. Somit „überwintert“ der SVZ auf einem guten vierten Tabellenplatz in der Kreisoberliga und liegt damit einen Zähler vor dem Lokalrivalen aus Bergen. Doch damit ist lediglich das Minimalziel erreicht, denn wer die Vorgabe von Trainer „General“ Weichert noch in Erinnerung hat, wird wissen, dass sich die Zeißiger Kicker noch wenigstens zwei Tabellenplätze nach oben spielen müssen, um das Soll zu erfüllen. Trotz alledem war die Hinrundenleistung beider Zeißiger Fußballmannschaften aber doch zufriedenstellend. Denn auch die zweite Mannschaft erspielte sich im letzten Punktspiel am 14.12.2013 einen 2:3-Sieg (mit Toren von Rostam Geso (2x) und Kevin Gaede) und sicherte sich so Platz 11 in der Tabelle in der Kreisliga. Bei beiden Fußballmannschaften vom Schwarzwasser bestehen also beste Ausgangslagen für eine erfolgreiche Rückrunde.

Bevor jedoch die harte Vorbereitung für diese beginnt, erhielten die Spieler allerdings erst einmal eine Weile trainingsfrei, um mit Familie und Freunden in Ruhe Weihnachten und Silvester verbringen zu können. Eingeleitet wurde die trainingsfreie Zeit mit einer gemeinsamen Weihnachtsfeier am 21.12.2013. Bei Bockwurst und Bier wurde natürlich etwas gefachsimpelt, aber auch das eine oder andere fußballfremde Thema diskutiert und – natürlich – auch Fußball geschaut, kurzum: Ein gelungener Jahresabschluss mit bester Stimmung.

Da es dem einen oder anderen Spieler aber sicher schon beim Weihnachtsessen in den Füßen zuckte und einige eben nicht bis zum Beginn der Rückrunde gänzlich fußballabstinent sein können oder wollen, nimmt der SV Zeißig jeweils mit verschiedenen Besetzungen an diversen Hallenturnieren teil.

Trotzdem wird es sich gewiss teilweise nicht vermeiden lassen haben, dass sich Weihnachtsbratenreste auf den Hüften ansammeln. Diese konditionsschädlichen Pfündchen brauchen es sich allerdings nicht allzu bequem machen, denn schon am 06.01.2014 beginnt das Trainingsprogramm wieder. Und da Zeißigs Coach eben auf „Nummer sicher“ gehen will, werden eben nicht lockere Joggingrunden durch das Dorf gedreht. Vielmehr wurden 20 Spinningräder im Fitnesscenter reserviert, die die Spieler wieder in Form bringen sollen. Auch für den Fall, dass weitere Trainingseinheiten am Ball witterungsbedingt nicht draußen stattfinden können, ist vorgesorgt: Die Zeißiger dürfen dann eben in einer angemieteten Trainingshalle schwitzen.

In jedem Fall wird dafür gesorgt sein, dass die Balltreter vom SV Zeißig zum Rückrundenauftakt am 22.02.2014 (erste Mannschaft, daheim gegen SV Großpostwitz-Kirschau, 14.00 Uhr) bzw. 23.02.2014 (zweite Mannschaft, daheim gegen SpVgg Knappensee) topfit sind.

Für beide Spiele wird aber auch die zusätzliche Unterstützung zahlreicher Zuschauer erhofft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.