Do. Sep 23rd, 2021

SV Blau-Weiß Neschwitz – SpG FC Lausitz/SV Zeißig/SpVgg Lohsa/Weißkollm 1:0

Was muss passiert sein wenn sich die eigene Mannschaft in der Halbzeit (0:0) anschreit und ihren Unmut lauthals kundtun. Die Schuldigen waren die Anderen aber von Selbstkritik keine Spur. Die erste Spielhälfte war schlichtweg zum Vergessen. Neschwitz kam zu drei großen Chancen die sie kläglich versiebten. Schon da hätten die Alarmglocken läuten müssen. Die Mannschaft bettelte um den Gegentreffer der dann nach einer Schlafeinlage (65. Minute) auch fiel. Erst jetzt setzten sie einige Akzente und mit Umstellungen wurde endlich das Tor von Neschwitz bedrängt. Die wehrten sich mit allen erlaubten und unerlaubten Mitteln. Das in der Nachspielzeit auch noch ein Handelfmeter vergeben wurde passte irgendwie zum Spiel. Am 5. Oktober 10.30 Uhr kommt der ungeschlagene Tabellenzweite Post Germania Bautzen nach Hoyerswerda.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.