Fr. Sep 24th, 2021

cache_930351111Die strapaziöse Vorbereitung geht nun ab Montag in die 4. und damit vorletzte Woche.

Abgeschlossen wurde die vergangene Trainingswoche mit dem Testspiel gegen den FSV Spremberg. Gewarnt war unsere Mannschaft vor diesem Gegner, haben sie doch eine Woche zuvor den SV Laubusch (2. Platz Stadtligasaison 2008/2009) mit 4:1 geschlachtet. Von Anfang an bereiteten die quirrligen Gäste auch dem SVZ Probleme. Wieder wurde einiges ausprobiert, so hatten viele Spieler die Chance den Cheftrainer von ihren Qualitäten zu überzeugen. Dem überraschenden 1:0 Führungstreffer nach 120 Sekunden durch Marcel Friedrich folgte, bedingt durch fehlende Agressivität im Zweikampfverhalten, noch in der 1. Halbzeit der Ausgleich. 1:1! Mit schweren Beinen aus den letzten Trainingseinheiten gelang unserer Mannschaft dann in der 2. Hälfte immer weniger, es wurden kaum nennenswerte Chancen erarbeitet. Die weit aus frischer wirkenden Spremberger hingegen nutzten die Räume die sich boten und erzielten das vorentscheidende 1:2. Als danach weiter personell getauscht wurde, hatte unser Team nicht mehr ins Spiel zurück gefunden und quälte sich noch zum 1:4 Endstand. Im Laufe der nächsten Woche wird der General Erhard Weichert die Nominierung für die Kader der 1. + 2. Mannschaft bekannt geben. „Es darf sich auf einige Überraschungen eingestellt werden“, so der Trainerstab.

Die Strapazen der letzten Wochen werden nun bald belohnt durch eine dicke Fitnessrendite, die das Fundament für die kommende Spielserie darstellen wird. Nach der Nominierung wird sogleich immer zielgerichteter auf den Punktspielstart hingearbeitet. Aus den Testspielen, bei denen noch sehr viel personell ausprobiert wurde, werden nun richtige Vorbereitungsspiele, in denen systematisch das Grundgerüst für die Stadtligasaison 2009/ 2010 entstehen soll. Schon am kommenden Sonntag kommt es zum Kracher- Vorbereitungsspiel gegen die Bezirksligareserve vom Adler. Karten für das Spiel gibt es jetzt schon im Vorverkauf. Laut einer großen Boulevard- Zeitung wollen einige „Ultrafans“ aus Zeißig geschlossen zum Adler pilgern. Daher wird in der Innenstadt mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen sein. Es wird angeraten den Stadtkern möglichst zu umfahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.