Sa. Sep 25th, 2021

cache_1964775311Mit personellen Problemen reisten die Gäste aus dem Jahnstadion in den Sportpark Zeißig. So mussten diverse Ausfälle mit Spielern der Altherren, insbesondere das Fehlen von Superstürmer Waldemar Adamowicz, kompensiert werden. Doch die Notelf um Mittelfeldregisseur Udo Eberhard wusste sich gegen die drohende Niederlage zu wehren. So blieb es zunächst bis zur Halbzeitpause bei einem mageren 0:0 aus Sicht der Gastgeber. Hier und da gelang es den Lausitzern sogar den einen oder anderen Konter zu setzen.  Nach dem Seitenwechsel verpasste Rene Thiesbach beinahe das 1:0 für den FCL, nachdem dieser mit links einfach mal abzog. Doch es blieb weiter beim 0:0, Christoph Fromelius hielt seinen Kasten sauber. Erst in der 76. Minute erlöste Kapitän Mario Liebsch die Anhänger des SVZ und erzielte den überfälligen 1:0 Führungstreffer. Das die Hausherren nicht schon höher führten lag unter anderem vor allem am Keeper des FCL, Rene Wauro, er parierte an diesem Samstag Weltklasse und hielt seine Mannschaft fast über die gesamten 90 Minuten im Spiel. Unsere Mannschaft vergab Chance um Chance. Die Nachspielzeit brachte noch das 2:0 und schlussendlich das 3:0 für die Gastgeber. Der SVZ schiebt sich damit wieder auf einen der begehrten ersten 6 Plätze.

SVZ: Fromelius – Friedrich, Frosch, Jannack – Kober, Helling, Mitzscherling (75. Genz), Caban – Liebsch, Teßmann, Richter (80. Schöne)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.