Fr. Sep 24th, 2021

Sonntagvormittag hieß es 1. gegen 3., auf dem Papier ein echtes Spitzenspiel. Doch wie schon im Hinspiel hatten die Zeißiger mit großen Verletzungssorgen zu kämpfen. Zu den zahllosen Langzeitverletzten gesellten sich kurz vor Anpfiff Gerken, Frosch und Birgány. Ein kleiner Lichtblick waren die Neueinkäufe Rolf Schulz- Nuck und Manuel Schröder, die es in die Startaufstellung und auf die Bank schafften. Das Spielgeschehen ist schnell wiedergegeben. Lauta dominierte in der 1. Halbzeit nach allen Belangen den SVZ. Bis auf einen abgefälschten Fernschuss und einen Distanzknaller von Lange war gegen die gut aufspielenden Gäste nicht viel zu holen. Lauta vergab zahlreichen gute Möglichkeiten, doch konnte 10 Minuten vor der Pause die Führung markieren. Auch das 0:2 ließ danach nicht mehr lange auf sich warten. Deswegen ging es folgerichtig mit einem Rückstand in die Pause. Ziel der 2. Halbzeit war für die Gastgeber hier vielleicht doch noch einen Punkt am Schwarzwasser zu behalten, da Lauta zwar dominierte aber auch nicht komplett gefestigt wirkte. So ging es mit breiter Brust auf das Spielfeld und endlich begannen die Zeißiger Fußball zu spielen. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen und man konnte etwas Selbstvertrauen tanken. Doch „Ballbesitz schießt keine Tore“ ist nun einmal ein Zitat, welches man sich zu Herzen nehmen sollte. Denn gute Abschlussmöglichkeiten wurden nicht mehr heraus gespielt. Lauta verlagerte sein Spiel auf das Kontern und das mit Erfolg. Paul Schöps per Elfmeter und der bärenstarke Christian Heine kurz vor Ende trieben das Ergebnis in eine wohl gerechte Höhe.

Zeißig kann mit diesem 0:4 noch glücklich sein, da die 1. Halbzeit viel schlimmer hätte enden können. Im nächsten Spiel gegen die Spielvereinigung aus Lohsa und Weißkolm muss eine deutliche Leistungssteigerung her um einen wichtigen 3er mitzunehmen, aber vielleicht hat man dann auch einen etwas besser bestückten Kader zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.