So. Sep 19th, 2021

Zu seinem letzten Spiel in der aktuellen Spielzeit musste der SV noch einmal auswärts antreten – der Gegner hieß Großnaundorf und die Devise: drei Punkte holen und Platz 3 in der Tabelle sichern. Die Zeißiger mussten dabei auf Coach „General“ Weichert verzichten, wurden jedoch durch Vertretungstrainer Jung gut auf das Match ein- und aufgestellt. Zeißig begann die Partie auch entsprechend bissig und so war es Heinecke, der bereits in der 2. Minute an der Strafraumgrenze in Szene gesetzt wurde und den Ball mit einem strammen Schuss im Tor der Gastgeber unterbringen konnte. Die frühe Führung tat den Gästen sichtlich gut und so wurde munter weitergespielt. So konnte sich Genz auf links gut durchsetzen, eine schöne Flanke nach innen bringen und somit Kober bedienen, der in gewohnt souveräner Art zum 2:0 erhöhte. Der Zeißiger Druck ließ nicht nach und konnte in Minute 22 nur durch ein Foul im Großnaundorfer Strafraum unterbunden werden. Kober nahm sich den Ball und wuchtete ihn unter die Latte – 3:0 für den SV und Treffer 26 für den Schützen in der laufenden Saison, der damit die Torjägerkanone sicher haben dürfte. Die Schwarzwasser-Elf dominierte auch im weiteren Verlauf der ersten Hälfte deutlich das Spielgeschehen, stand hinten kompakt und kombinierte nach vorne ansehnlich. Nur einmal kam es zu Abstimmungsschwierigkeiten zwischen Verteidigung und Torwart und so zu einem unnötigen Elfmeter für Großnaundorf. Mietschke bewies sich bei diesem allerdings einmal mehr als sicherer Rückhalt und parierte per Fußabwehr. Nach dem Seitenwechsel zog sich der SVZ etwas zurück und ließ die SG so ins Spiel kommen. Dies ging aus Zeißiger Sicht nur bis zur 58. Minute gut: Gewusel im Strafraum, der Ball konnte nicht geklärt werden und Ullrich köpfte über alle hinweg zum 1:3 – Anschlusstreffer. Großnaundorf ahnte, dass da noch mehr gehen könnte und drückte nun weiter. Den Zeißigern gelangen kaum noch Entlastungsangriffe, das Spiel fand überwiegend in ihrer Spielhälfte statt. Großnaundorf konnte daraus indes kein Kapital schlagen. In der 90. Minute dann aber ein hoher Ball in den Gästestrafraum, Petzold sprang am höchsten, köpfte ein und verkürzte so auf 3:2. Doch kurz darauf war Schluss – Zeißig konnte den letztlich knappen Vorsprung bis zum Abpfiff verwalten.

Mit diesen drei Punkten darf man sich in Zeißig über Platz 3 in der Tabelle freuen. Erwähnenswert ist noch, dass sich Großnaundorf auch nach Abpfiff sportlich zeigte und ihren Gästen eine Runde Bier spendierte.

Der SV möchte sich bei seinen stets engagierten Fans und Förderern für eine fantastische erste Kreisoberliga-Saison bedanken. Wer hätte am Anfang gedacht, dass wir so weit oben mitspielen und am Ende Platz 3 erreichen?! Da kann man voller Vorfreude der kommenden Spielzeit entgegenschauen.

F.Döhl

 

SVZ: Mietschke – Helling;  Döhl; Bach; Mitzscherling – Genz (90.min Schmaler); Klitzke; Heinecke (64.min Kummer), Gaede – Lange (75.min Tschierske); Kober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.