So. Sep 19th, 2021

erhardAm vergangenen Sonntag empfing der SVZ den SV Einheit Kamenz II zum letzten Saisonspiel. Mit einem hohen Sieg war für Zeißig noch der dritte Tabellenplatz möglich, wenn auch Rammenau gegen Großröhrsdorf drei Punkte holt. Der Gastgeber wirkte von Beginn an spielbestimmend, ließ jedoch in den ersten 20 Minuten etliche Chancen, bei denen nur noch der Gästetorwart zu überwinden war, ungenutzt. Kamenz versuchte es mit Schüssen aus der zweiten Reihe, die jedoch nicht auf das Tor kamen. In der 25. Minute parierte der Kamenzer Keeper wieder einen Schuss der Zeißiger, Robert Lange stand allerdings goldrichtig und drückte den Ball per Volleyschuss zum 1:0 ins Tor. Die Schwarzwasseraner waren auch im Anschluss weiterhin die überlegene Mannschaft und so dauerte es nur bis zur 36. Minute bis Andreas Kober auf 2:0 erhöhen konnte. „Kobi“, „Christiano“ oder „AK7“ war es auch, der vor dem Halbzeitpfiff in der 41. Minuten sogar noch das 3:0 nachlegte. Nach dem Seitenwechsel begannen die Kamenzer offensichtlich entschlossener und mit bissiger Körpersprache. Gegen diesen anfänglichen Aufbäumversuch hatte der SVZ jedoch das passende Mittel: Tony Bach spielte sich im gegnerische Strafraum bis auf die Grundlinie durch, chipte den Ball über den Torwart hinweg, wo er „Kobi“ sah, der zum 4:0 einköpfte. In der 66. Minute wollte dann noch Tom Tschierske mal eben Stürmerqualitäten beweisen, tauchte auf einmal vor dem Gästekeeper auf, wurde schön angespielt und schob den Ball zum 5:0 ein. Eine Viertelstunde vor Abpfiff war SVZ-Trainer „General“ Weichert scheinbar so bedient von der desolaten Vorstellung seiner Schützlinge, dass er keinen anderen Ausweg sah als sich selbst einzuwechseln. In der 79. Minute stand wieder Andreas Kober, dessen Torhunger an diesem Tag anscheinend nicht zu stillen war, vor dem Kamenzer Tor und markierte das 6:0, was auch den Endstand darstellte.

Zeißig belohnte sich mit dem Resultat selbst für eine gute Saison und erreicht durch den Sieg von Rammenau sogar noch (wie in der Saison zuvor) den dritten Tabellenplatz. Im Anschluss an das Spiel wurde dann bei Grillgut und Erfrischungsgetränken noch zünftig gefeiert.

Die Zeißiger bedanken bei allen Fans und Unterstützern für eine tolle Saison und freuen sich schon jetzt auf die kommende!

 

 

SVZ: Schäfer – Helling; Döhl; Nusa (75.min Erhard Weichert); Tschierske – Helm; Bach; Görner (71.min Teßmann); Schimkus (57.min Pieprz) – Lange; Kober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.