Di. Sep 21st, 2021

Das am Ende die Nachwuchsabteilung der Familie Weichert dem Vater das Wochenende etwas vergrämte, war nur am Rande interessant. Entscheidend vielmehr war, dass beide Mannschaften zum Gelingen dieses Nachmittags beitragen wollten. Dabei hatten die Gäste, mit der breiten Brust des Tabellenführers angereist, zunächst auch mehr Spielanteile. Beim Gastgeber waren dagegen Unsicherheiten und ungenaues Spiel, latente Begleiter der ersten 15 Minuten. Da man aber dem schnellen Zeißiger Umkehrspiel mit einer konzentrierten und gut organisierten Abwehr begegnete, blieben Chancen auf beiden Seiten zunächst aus. Das änderte sich in der 33. Minute. Toni Kubisch wird an der Strafraumgrenze gefoult. Den fälligen Freistoss zirkelt Karsten Haasler an der Mauer und am Keeper vorbei zum 1:0. Auf der Gegenseite wird es in der 44. min. gefährlich, als der LSV in der Vorwärtsbewegung den Ball verliert, Zeißig aber aus der Überzahl nichts macht. In der 60. min. wieder Foul an Kubisch, den Freistoss diesmal 2 Meter vor der Grundlinie , schlenzt Mike Hänel direkt ins lange obere Eck zum 2:0. Bereits 3 Minuten später der endgültige K.O. für die Gäste: Toni Kubisch umspielt 4 Zeißiger Spieler, überlupft auch noch den Gästetorwart, aus dem Rückraum kommt Felix Weichert und drückt den Ball zum 3:0 über die Linie. Dem hatten die Zeißiger nichts mehr entgegenzusetzen. Der LSV spielte sicher und krönte in der 86. min. seine Leistung nach tollem Solo vom bärenstarken Kubisch und überlegten Rückpass wieder auf Felix Weichert mit dem 4:0 Endstand.

Quelle: LSV Neustadt

SVZ: Mietschke –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.