So. Sep 26th, 2021

SV B/W Neschwitz – SpG FCL/SV Zeißig/SpVgg Lohsa Weißkollm 3:1

Die Bedingungen in Neschwitz waren super und versprachen ein gutes Pokalspiel. Neschwitz wurde in den ersten 10. Minuten stark unter Druck gesetzt. Danach spielte sich vieles nur im Mittelfeld ab. Einige dachten wohl dass es so weitergeht da bis zu diesem Zeitpunkt kaum Gefahr vom Gastgeber ausging. Tändeleien und schlechte Ballbehandlungen in unserer Abwehr nutzte Neschwitz eiskalt aus und ging in der 34. Minute mit 1:0 in Führung. Bis zur Halbzeit war die Heimmannschaft spielangebend. Keine drei Minuten waren in der zweiten Hälfte gespielt als Nils Brosius im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Fabian Noack verwandelte sicher zum 1:1 vom Punkt. Jetzt waren  Fouls an der Tagesordnung und der Respekt einiger Akteure vor der körperbetonten Spielweise des Gastgebers war nicht zu übersehen. In der 65. Minute trat Noack erneut vom Punkt an, scheiterte aber an einem an diesem Tage glänzender haltender Torwart Seifert. Neschwitz kämpfte um jeden Ball und köpfte in der 70. Minute das 2:1 ein. Leider nahmen die Ruppigkeiten zu. In der Nachspielzeit fiel das 1:3 aus abseitsverdächtigter Position. Wenn sich die Mannschaft nicht bald auf ihrer zweifellos vorhandenen Tugend besinnt wird sie große Probleme am Samstag den 6.10. um 10.30 Uhr gegen den haushohen Favoriten HSV 1919 2./Kamenz in Weißkollm bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.