Mi. Sep 22nd, 2021
Punktspiel SpG Hermsdorf  – SpG FCL/SVZ/Lohsa Weißkollm 4:1
Zwei grundverschiedene Halbzeiten prägten das Spiel. Für die Spieler aus der Lausitz war wohl die erste Spielhälfte nicht interessant. Zweikämpfe wurden nicht angenommen und kaum ein Kopfballduell gewonnen. Nach einem Torschuss suchte man vergebens. Das der Gastgeber so lange nicht daraus machte war schon merkwürdig. Der verletzungsbedingte Ausfall von Oskar Laband aus der Abwehrkette hinterließ eine große Lücke. In der 35. Minute spielte der Gastgeber durch eine mustergültige Eingabe von rechts alle aus und der freilaufende Richter netzte zum 1:0 ein. Drei Minuten später fiel das 2:0 für Hermsdorf. Es bedurfte einige Wachmacher in der Kabine den danach zeigten die Burschen wie man sich Chancen erarbeitet. Nach einem abgewehrten Eckball in der 50. Minute schoss Neuling Marvin Peters aus 20 Meter zum 1:2 ein. Wieder schlug die Verletzungshexe zu und diesmal erwischte es Offensivspieler Felix Kalbas. Obwohl die spielerische Überlegenheit der Rand Dresdner nicht zu übersehen war mussten sie sich gefährlicher Konter erwehren. Ein Doppelpass ihrerseits von halbrechts beendete alle Hoffnungen auf ein Punktgewinn. In der Nachspielzeit erhöhte Hermsdorf auf 4:1 nach einer Tändelei im eignen Strafraum.
Am 13. April fahren wir nach Königsbrück (10 Uhr) ehe die englische Woche mit HSV 1919 & Bischofswerda beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.