So. Sep 26th, 2021

18771Bei herrlichem Fußballwetter kam es am gestrigen Sonntag zum Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse Nord. Auf zum Teil gefrorenem, schwierig bespielbarem Untergrund begann die Partie ganz nach dem Geschmack der Gastgeber. Der SVZ, der sich eigentlich viel vorgenommen hatte, sah blass aus. Wenig Ideen im Spiel nach vorne und Unsicherheiten in der Abwehr. Lauta kam folglich zu diversen Gelegenheiten, die zunächst ungenutzt blieben. Mitte der ersten Hälfte kam es dann zu den 10 Minuten, die den Zeißigern letztendlich 3 Punkte kosteten. Zwei Gegentore, bei welchen die Zeißiger Defensive alles andere als gut aussah und ein unglückliches Eigentor sorgten für den 0:3 Pausenrückstand.
Nach dem Wiederanpfiff ein völlig anderes Bild. Die Hereinnahme und damit auch das Punktspieldebü von Neuzugang Udo „Der Veteran“ Eberhardt brachte die Stabilität in der Hintermannschaft, mit Christian Richter ging Offensiv sofort mehr. Der Gastgeber verlor daraufhin mit dem Verlauf der zweiten Hälfte immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Durch einen Doppelschlag verkürzte Christian Rößler verdient auf 3:2. Zeißig danach immer stärker. In der Schlussviertelstunde kam Lauta nur noch zu einigen Entlastungsangriffen, das Geschehen spielte sich im Lautaer Strafraum ab, in welchem die Gastgeber nun alles zwischen Ball und Tor warfen. Ein gut aufgelegter FSV Keeper und eine riesen Portion Glück sorgten am Ende dafür, dass die drei Punkte in Lauta blieben. Aufgrund der zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten wäre ein Unentschieden wohl gerechtfertigt gewesen.
Neben einer erstaunlichen Moral, durch welche der SVZ zurück ins Spiel gekommen ist, bleibt nichts zählbares für Trainer Sir Krasse Krasowski zurück. Die Avancen auf ganz oben müssen nun erst einmal zurück gestellt werden. Mit dem LSV Bergen als Gegener steht ein nächstes schweres Auswärtsspiel am kommenden Sonntag an.

SVZ II: Schäfer – Säuberlich (45. Eberhardt), Scholz, Pickenbach (80. Löschner), Genz – Mitzscherling, Frosch, Nikielewski, Snigocki, Friedrich (45. Richter) – Rößler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.