Mi. Sep 22nd, 2021

 

8.Spieltag Landesklasse Ost
SV Zeißig – SV Fortuna Trebendorf 2:1 ( 0:0 )
Ersatzgeschwächt erzielt der SV Zeißig…3 wichtige Punkte…
Andreas Kober war mal wieder der Schütze des Tages…erzielte beide Tore…
…es fehlten die Spieler…Florian Kümmig,Bruno Laser,Dennie Görner…Ruston Geso…
…aber das Team um Stefan Hoßmang hat verdient gewonnen…
+++3 wichtige Punkte sind eingefahren+++

Posted by SV Zeißig Fernsehen 2017/2018 on Samstag, 14. Oktober 2017

 

Den Gästen aus Trebendorf gehörte klar die Anfangsphase. Ihre langen Bälle stellte die Zeißiger Hintermannschaft immer wieder vor Probleme. Jaroslaw Owsiany sowie Adam Turko vergaben hierbei gute Einschussmöglichkeiten. Die Zeißiger blieben mit ihrem Flügelspiel stets gefährlich. Echte Chancen erspielten sie sich in der ersten Halbzeit jedoch kaum. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. In Halbzeit zwei kippte das Spiel. Nach einer Flanke von Falk Weichert beförderte David Schumacher den Ball per Volleyabnahme auf Andreas Kober, der goldrichtig stand und in der 48. Minute zum überraschenden 1:0 traf. Zeißig dominierte die Partie nun mit viel Ballbesitz. Die Fortuna ließ erneut gute Möglichkeiten liegen. In der 70. Minute brachte ein Standard die Gäste wieder ins Spiel. Carlos Guilundos Kopfball fand mit Jaroslaw Owsiany seinen Abnehmer, welcher keine Mühe hatte, den Ball zum 1:1 über die Linie zu befördern. In der 88. Spielminute setzte Tony Bach den wieder genesenen Nico Helm perfekt in Szene. Der legte quer und Andreas Kober erzielte sein zehntes Saisontor zum 2:1 für die Zeißiger. In einer turbulenten Schlussphase gingen den Gästen die Nerven durch. Sie dezimierten sich mit zwei Platzverweisen selbst. Am Ende stehen die Zeißiger als glücklicher, aber nicht unverdienter Sieger da. Gerade in der zweiten Halbzeit war der absolute Siegeswille nach zuletzt vier Niederlagen in Folge deutlich spürbar. „Am Ende ein eher glücklicher Dreier für uns, der aber enorm wichtig ist, um die Negativserie endlich zu beenden“, sagte Kapitän Tony Bach.

 

Quelle: Sächsische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.