Do. Sep 23rd, 2021

SVZ

Am vergangenen Samstag kam es zum ersten Derby der Rückrunde. Es ging gegen den Abstiegsbedrohten HSV 1919. Dass es ein schweres Spiel werden würde zeigte bereits das Hinspiel.
1919 zog sich weit in die eigene Hälfte zurück und überlies den Gastgeber das Spiel. Diese agierten aber zumeist Einfallslos, sodass es in der ersten Halbzeit nur zu einer Chance kam, als Tony Bach frei vor dem Gästekeeper auftauchte. Sein Schuss ging allerdings neben das Gehäuse. In der Zweiten Halbzeit gab es zunächst das gleiche Bild wie im ersten Durchgang zu sehen. Der SVZ machte das Spiel und rannte nun noch mehr an. So zwang man die Gäste aus Hoyerswerda zu einigen Fehlern und erspielte sich zahlreiche, hochkarätige Chancen. Allerdings wurden alle entweder kläglich vergeben oder ungenau zu Ende gespielt. In der 65. Minute sah dann der zur Halbzeit eingewechselte Kümmig die Gelb-Rote Karte, sodass der Gastgeber fortan mit einem Mann weniger spielen musste. Am Spiel änderte dies zunächst allerdings nichts. Zeißig drückte weiter, konnte die sich bietenden Chancen allerdings nicht nutzen. Ab der 80. Minute mussten die Zeißiger der Unterzahl und den hohen Temperaturen tribut zollen, sodass 1919 nun besser in Spiel kam. Es gab nun zahlreiche Konterchancen, gerade nachdem sich Heinecke verletzte und der SVZ das Spiel mit 9 Mann beenden musste. Diese wurden aber zumeist unsauber ausgespielt. Somit blieb es am Ende beim 0:0
Eine der schlechtesten Saisonleistungen der Zeißiger endet mit dem dritten sieglosen Spiel in Folge. Am Ende kann man sogar von Glück reden, dass der Underdog aus Hoyerswerda nicht mit 3 Punkten nach Hause fährt.
In der nächsten Wochen geht es Auswärts gegen Ralbitz Horka. Es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung, wenn man endlich mal wieder 3 Punkte einfahren möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.