Mi. Sep 22nd, 2021

Erstaunlich gut präsentierte sich die zweite Mannschaft des SVZ am Sonntag in Bernsdorf. Vor allem in der ersten Halbzeit war der Klassenunterschied kaum spürbar. Auf beiden Seiten entwickelten sich Torraumszenen, die jedoch keine der beiden Kontrahenten in zählbares ummünzen konnte. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. Wiederanpfiff bei eisiger Kälte. Auch bedingt durch einige Umstellungen konnte der SVZ das Tempo im Verlauf der zweiten Hälfte nicht mehr mitgehen. Dem überragenden Denny Schäfer im Kasten war es zu verdanken, dass der erste Gegentreffer durch C. Biallas erst in der 64. Minute fiel. Bernsdorf gelang kurz darauf gleich der nächste Treffer (66.) zur doch verdienten 2:0 Führung. Der SVZ steckte dennoch nicht auf und drängte auf den Anschlusstreffer. Die Torchancen führten jedoch nicht zum Erfolg. Die TSG hingegen nutzte daraufhin eiskalt die sich bietenden Räume und entschied die Partie mit dem 3:0. Das 3:1 durch Marcel Friedrich (80.) kurz vor Schluss war nur noch Ergebniskosmetik. Alles in allem dennoch eine gute erste Vorstellung der zweiten Mannschaft im Jahr 2011. Nach dem Spiel sagte Trainer Sir Krasse Krasowski: „Wir haben trotz der guten Vorstellung heute gesehen, dass wir noch nicht gegen einen guten Kreisligisten bestehen können, hier kommt noch einiges an Arbeit auf uns zu. Einige Spieler meiner Mannschaft fehlten heute noch. Wenn die im Verlauf der Woche zurückkehren blicke ich optimistisch auf den Fight um die Herbstmeisterschaft am kommenden Wochenende gegen Lauta.“

SVZ II: Schäfer – Genz, Scholz, Schmidt, Säuberlich (45. Jung) – Hubrich, Snigocki, Frosch, Nikielewski – Friedrich, Pickenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.