Fr. Sep 24th, 2021

Mannschaft

Anfang Dezember begannen wir gleich mit der Vorrunde der Hallenmeisterschaft in Königsbrück. Man merkte sofort das dieser Termin, nur eine Woche nach dem Punktspielende der Hinserie, nicht besonders glücklich vom Westlausitzer Verband gewählt war. Nach nur einer Woche Hallentraining waren unsere Jungs noch nicht 100-prozentig auf das Spiel in der Halle eingestellt. Jedoch kämpften wir uns nach einer Niederlage, mit zwei Siegen zurück ins Turnier. Leider konnten wir die Euphorie nicht mit in die beiden letzten Spiele nehmen, wurden damit nur undankbarer Dritter und qualifizierten uns nicht für die nächste Runde. Als wir im Januar zum Turnier vom FSV Lauta nach Hosena fuhren, merkte man das unser Training schon eine Verbesserung im Spiel brachte. Wir gewannen alle Begegnungen und machten mit dem 4:3 in einem atemberaubenden Finale, gegen die Hausherren aus Lauta, den Turniersieg perfekt. Die nächste Einladung kam vom FSV Brieske Senftenberg. An diesem Tage stellten wir uns wieder mal selbst ein Bein. Nachdem wir gegen den Gastgeber 0:2 verloren, im nächsten Spiel gewannen, lag der Focus auf der Partie gegen Lübben. Unsere Jungs spielten 9 von 10 Minuten wirklich sehr konzentriert und setzten den Gegner unter Druck, nur ein Tor fehlte. Wie es dann so im Fußball ist, wer vorn kein Tor schießt bekommt hinten meist eins rein und verliert 0:1. Das führte bei gleicher Punkt- und Tordifferenz, aber leider weniger geschossenen Toren dazu, das wir nicht ins Halbfinale einzogen, sondern nur um die hinteren Platzierungen spielten. Das nächste Spiel gegen den HSV 1919 endete zunächst unentschieden, ging aber im 9 Meter Schießen verloren. Mit einem 0:1 kurz vor Abpfiff im letzten Duell blieb uns am Ende nur der letzte Platz. Eine Woche darauf führte uns der Weg zum SV Eintracht Lauchhammer. Zu Beginn des Turniers kamen wir nicht über ein Unentschieden gegen Askania Schipkau hinaus, jedoch steigerten wir uns in den Folgepartien und so ging es im letzten Spiel gegen Lauchhammer um den Turniersieg. In einer sehr hitzigen Begegnung gewannen wir 6:2 und holten den Pokal. Nach zwei trainingsfreien Ferienwochen spielten wir unser letztes Turnier am vergangenen Wochenende in Schleife. Im Tiefschlaf verloren wir gegen die Heimmannschaft 0:2. Die Ansprache in der Kabine brachte leider noch nicht den nötigen Effekt und man mußte auch das zweite Spiel mit 0:1 gegen Bad Muskau hergeben. In Partie 3 und 4 zeigten wir endlich was wir können und wurden mit 16 Treffern Dritter des Turniers. Nach einer guten Hallensaison liegt nun unser Augenmerk auf der Vorbereitung der Punktspielrückserie, die schon am 03. März, 9.00 Uhr gegen Großröhrsdorf in der Zeißig-Arena beginnt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.