So. Sep 26th, 2021

Im zweiten Spiel der Rückrunde waren wir zu Gast beim FV Ottendorf-Okrilla. Die Hausherren zeigten schon in den Anfangsminuten, dass sie den Dreier heute einfahren wollen. Mit der Präsenz der Ottendorfer und dem ungewohnten Geläuf (Kunstrasen) hatten wir sichtlich Probleme. Das im Training geübte Aufbauspiel wurde leider überhaupt nicht auf das Spiel übetragen und so konnten wir kaum für Entlastung der Defensive sorgen. Wir überstanden einige heikle Situationen, aber in der 18. Minute können wir den Rückstand nicht mehr verhindern. Auch im weiteren Verlauf können wir keine Akzente setzen und so fraßen wir kurz vor Pausenpfiff, nach einem Stellungsfehler der Abwehr, noch das 0:2. Die erste Hälfte ging klar spielerisch und kämpferisch an den Gastgeber, aber wir gaben noch nicht auf und wollten es im zweiten Durchgang besser machen. Aber zunächst war Ottendorf cleverer und konterte uns in der 51. Minute aus und erzielte das 0:3. Trotzdem kommen wir besser in die Partie durch gewonnene Zweikämpfe, lediglich der Abschluß ist zu harmlos oder unpräzise. In der 61. Minute erinnern sich Till Wolthusen und Robert Schramm an spielerische Mittel und spielen die Abwehr des Gegners schwindelig und Eric Lischke vollendet zum Anschlußtreffer. Dieses Tor beflügelte kurzzeitig die Mannschaft und wir warfen noch einmal alles nach vorn. Diese druckvolle Phase findet ihr jähes Ende als die Hausherren mit dem 4:1 den Sack zumachten. Einen Freistoß in der 78. Minute getreten von Sebastian Müller seglte an die Querlatte und Till Wolthusen nutzte den Abpraller zur 4:2 Ergebniskosmetik. Schade das wir den Kampf erst in der zweiten Halbzeit angenommen haben, so ging der Sieg für Ottendorf voll in Ordnung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.