Di. Sep 21st, 2021

SVZ II

Am Sonntag startete dann auch unsere Reserve in die neue Saison. Mit Laubusch stand gleich ein dicker Brocken ins Haus, aber man wollte sich nach der Vorbereitung gut präsentieren. So wurde 10:30Uhr am Schwarzwasser angepfiffen und es kam, wie es viele erwarteten. Laubusch nahm das Zepter des Handelns in die Hand und erarbeitete sich einige Torchancen. Sie wurde kläglich vergeben, oder vom, schon in dieser Phase des Spiels, bärenstarken Gronau vereitelt. Nach 18 Minuten war es dann aber soweit, als Pohl sich auf links durchsetzen kann und Gronau keine Chance lässt. 7 Spielminuten später gleich der nächste Streich der Laubuscher, diesmal ist es Hahn der vollenden kann. So kam es, wie in der Vorsaison so oft. Man bekam 2 schnelle Gegentreffer und musste sich von diesen erholen. Bis zur Pause gelang dies auch und man konnte neue Kraft und neuen Mut schöpfen, da eine drückende Überlegenheit der Laubuscher ausblieb, welche sich ziemlich viele Fehler im Aufbauspiel leisteten. Zeißig versuchte in der 2. Halbzeit den Druck auf die Gäste zu erhöhen. So konnte man sich einige gute Angriffe erarbeiten, allerdings fehlte das Glück im Abschluss. Gronau und der mangelnden Chancenverwertung der Laubuscher war es allerdings zu verdanken, dass die Gäste das Spiel nicht komplett entschieden. So machte es Toni „Ralf“ Schumacher nochmal spannend, als er in der 90min nach gutem Pass von Denny Schäfer den Anschluss erzielte. Laubusch brachte das Ergebnis aber über die Zeit. So steht die Zweete schon nach dem 1. Spieltag nicht gut da und die Aufgaben in den kommenden Wochen werden nicht leichter. Nächsten Samstag wartet die starke Spielvereinigung vom Knappensee auf die Zeißiger Reserve.

SVZ II: Gronau – Genz; Mitzscherling; Schäfer; Ehrlich – Geso; Eberhardt; Schumacher; Gaede; Nikielewski (46. min Friedrich ) ; Kloß ( 62. min Fritsch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.