Fr. Sep 24th, 2021

+++ SVZ-Festung gefallen: Kreisoberligakrösus SV Post Germania Bautzen e.V. brachte dem SVZ am vorletzten Samstag die erste Saisonniederlage bei – und das vor heimischer Kulisse. Durch die Unentschieden in Bergen und gestern gegen die SG Crostwitz 1981 e.V., resultieren aus den letzten drei Partien nur magere 2 Pünktchen und damit der Absturz auf Platz 3 in der KOL. Der Abstand auf Platz 1 beträgt nun schon satte 6 Punkte. Im Spitzenspiel gegen Großröhrsdorf muss am kommenden Samstag gepunktet werden, damit die Mannschaft von Coach Schultz den Kontakt zur Spitze nicht verliert +++

+++ Reserve schwächelt: Auch die zweite Männermannschaft muss derzeit eine Durststrecke überwinden. Aus den letzten drei Spielen konnte das Team von Sir Krasse Krasowski lediglich einen Punkt holen. Das Spiel am kommenden Sonntag gegen den direkten Tabellennachbarn aus Königswartha hat daher eine enorme Bedeutung, ein richtiges „6-Punkte-Spiel“. Bei einer Niederlage würde die Reserve in ihre erste Saisonkrise steuern – mit einem Sieg könnte man im Spitzefeld der Liga verbleiben +++

+++ Timm Dietrich in der SZ-Elf: Durch seinen wichtigen Treffer beim 1:1 gegen den favorisierten SV Laubusch am 10. Spieltag der ewag-Kamenz-Liga schaffte es Timm in die SZ-Elf. Das Team von sv-zeissig.de gratuliert der Speerspitze der zweiten Mannschaft und wünscht sich noch mehr Tore, am besten gleich am kommenden Wochenende gegen Königswartha +++

+++ Hiobsbotschaft: Mittelfeldstratege Paul Kowal hat sich bei der Niederlage im Wittichenauer Hexenkessel gegen die Reserve der Adler-Elf schwer am Knöchel verletzt. Es ist noch unklar, ob das Gehirn des SVZII-Spiels in den verbleibenden drei Hinrundenpartien noch einmal auflaufen wird. Coach Sir Krasse Krasowski: „Er ist so ein wichtiges Element in unserem Spiel. Ich hoffe, sein Genesungsprozess schreitet schnell voran – wir brauchen ihn! +++

+++ Kleines Derby im nächsten Jahr: Im Spitzenspiel der Kreisklasse setzte sich am gestrigen Sonntag die Reserve des LSV Bergen 1990 e.v im Spitzenspiel gegen SG Oßling / Skaska durch. In dem erwarteten Fight stand es bis zur 80. Minute 2:2, ehe Bergen das Spiel mit 3:2 für sich entscheiden konnte. Damit stellt die Zweite des Landsportvereins die Weichen für die Herbstmeisterschaft und auch für einen eventuellen Aufstieg im Sommer 2015 in die ewag-Kamenz-Liga. Dann wäre der regionale Fußball wieder um das „Kleine Derby“ SVZII : LSVII reicher. Selbst die kleine Version des Klassikers zog seiner Zeit in der Stadtklasse einige Zuschauer in die Stadien +++

+++ A-Jugend Support: Mit Bruno Laser, Erik Wuschko und Phillip Koar konnten am vergangenen Wochenende gleich 3 A-Junioren des SVZ erstmals Luft im Männerbereich der ewag-Kamenz-Liga schnuppern. Trotz der 0:1 Niederlage machten sie eine gute Figur, so Kapitän Erik Mitzscherling. Auf der Leistung ließe sich aufbauen +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.