Do. Sep 23rd, 2021

+++ Sportdirektor verletzt sich bei Altherrentraining: Der Sportdirektor des SVZ, Dennis Jung, hat sich beim Training der Zeißiger Altherrenmannschaft verletzt. Humpelnd musste er vom Platz. Seither wird der Schuldige gesucht. Ein Platzfehler kommt nicht in Frage, da Platzwart Heinrich sehr gute Arbeit im Sportpark leistet +++

+++ SVZ-Sieg im Nachholspiel des 3. Spieltags der KOL: Mit einem deutlichen 4:0 trübte die Mannschaft von Andreas Schultz am vergangenen Samstag die Stimmung beim Sportfest im Hochkircher Hexenkessel. Die 1. Mannschaft hält damit Anschluss an den SC 1911 Großröhrsdorf, der mit voller Punktausbeute den Platz an der Sonne inne hat +++

+++ Ein Herz für Kev: Florian Kümmig erwies sich nach dem Spiel gegen Wiednitz als Samariter und kümmerte sich rührend um seinen verletzten Sportsfreund Kevin Gaede, reichte ihm sogar seine Textilien nach dem Duschen. Indes wird weiter über Kevs Zustand spekuliert. Die Verantwortlichen des SVZ warten noch auf ein offizielles Statement des medizinischen Stabes +++

+++ Dubiose Wette: Rene „die Waffe“ Guroll hat eine Wette mit dem Sportsfreund „Lippi“ Lippmann vom FC Lausitz Hoyerswerda e.V. II angesetzt. Letzterer wird in der Halbzeitpause des Spiels der Reserve des SVZ am kommenden Sonntag die 100 Meter unter 12 Sekunden rennen müssen. Es geht um satte 50 € +++

+++ Öffentliches Training im Sportpark: Am kommenden Freitag findet das letzte Training beider SVZ-Mannschaften öffentlich statt. Volle Konzentration gilt nun dem Heimspielwochenende im Diamanten der Lausitz. Cheftrainer Andreas Schultz muss seine Mannschaft am Samstag gegen Rammenau ins Feld schicken. Die starken Edelweißen gewannen ihr Auftaktmatch zu Hause gegen Motor Cunewalde mit 2:0, nach einer unglücklichen Niederlage am zweiten Spieltag in Schwepnitz folgte ein Sieg über den Lokalrivalen des SVZ, 1919 Hoyerswerda. „Wir wollen unseren erfolgreichen Saisonstart fortsetzen und werden die drei Punkte im Sportpark behalten“, so der Nachfolger von Erhard Weichert, der mit dem SVZ sein viertes Punktspiel absolvieren wird. Für die zweite Mannschaft von „Sir Krasse“ Krasowski geht es am Sonntag gegen die Kreisoberligareserve von der DJK Sokol Ralbitz/Horka. Mit einem Punkt wäre er gegen die robusten Rallbitzer zufrieden, ein Sieg wäre schon eine kleine Überraschung. +++

Der SVZ hofft wieder auf zahlreiche Unterstützung bei beiden Heimspielen am Schwarzwasser!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.