Mi. Sep 22nd, 2021

+++ SVZ greift in Pokalgeschehen ein: Das Los hat entschieden. Am 12.10.2014 empfängt der SVZ die SG Frankenthal im Diamanten der Lausitz. Der Vorverkauf für die Karten zu diesem Kracher in der 2. Hauptrunde beginnt ab sofort. In der Kreisliga A Westlausitz Staffel III hat sich die SGF aktuell gemeinsam mit Kreisoberligaabsteiger FV Ottendorf-Okrilla an der Spitze festgesetzt und träumt von der Rückkehr in das Kreisoberhaus. Kein leichtes Los für die Mannschaft von „Sir Krasse“ Krasowski +++

+++ Rückschlag für Janni: Nachdem sich Zeißig Urgestein Stefan Jannack erneut schwer am rechten Knie verletzt hat, steckt er nicht auf. Er widmet sich in seiner Zwangs-Rehapause dem Pool(Billard) und seinem geliebten Dartsport. Wann er wieder in das Mannschaftstraining zurückkehren kann, ist noch unklar. Vermutlich ist für den flinken Außenverteidiger für die Hinrunde erst einmal Schluss +++

+++ B-Jugend weiter vorn: Die B-Jugend des SVZ sorgt weiter für Schlagzeilen. Ein überraschender 2:0 Sieg über die SpG SV Budissa 08 Kleinbautzen / SV Traktor Malschwitz sichert der Mannschaft von Coach Rene Wüstenhagen weiter den Platz an der Sonne. Mit 12 Punkten nach 4 Spielen führen sie nun die Kreisliga A an +++

+++ HSV trotz Genz-Support verloren: Tom Genz unterstützte am vergangenen Wochenende den HSV in der Bundesliga, als Zuschauer versteht sich. Obwohl er ein Tor (das Erste in dieser Saison) der Hamburger sah, reichte es dennoch nicht zum ersten Sieg +++

+++ Derby aller Derbys: Unterschiedlicher konnten beide Mannschaften nicht in diese Kreisoberligasaison starten. Während Landeskasse-Absteiger und Hoyerswerdas traditionsreicher Vorzeigeclub HSV 1919 mit lediglich zwei Punkten den vorletzten Platz der Tabelle belegt, starteten die Zeißiger voll durch und übernahmen vergangenes Wochenende die Tabellenspitze. Coach Andi Schultz mahnte dennoch: „HSV 1919 steht unter erheblichem Druck, es geht um ihr sportliches Überleben. Ich sehe ein schweres Spiel auf uns zukommen, wir haben einige Ausfälle zu kompensieren. Wenn wir jedoch alles abrufen, sollten wir im Stande sein unsere Serie auszubauen“ +++

+++ Richtungsweisendes Spiel für die Reserve: Der furiose Start der 2. Männermannschaft des SVZ wurde am letzten Samstag brutal gestoppt, der FSV Lauta e.V. deklassierte die von Ausfällen geplagte Rumpfelf des SVZ mit 5:0 im Lautaer Waldstadion. Will man sich weiter in der Spitzengruppe der Kreisliga etablieren, muss am Sonntag im Schlüsselspiel gegen den direkten Verfolger SpVgg Lohsa/ Weißkollm e. V. ein Sieg her. Ansonsten wird der Absturz ins Liga-Mittelfeld schwer zu verhindern sein +++

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.