Spielbericht 2. Männer – Thonberger SC : SpG Knappensee/ SV Zeißig 1993 2.

Eine ganz bittere Pille war das am vergangen Sonntag beim Auswärtsspiel in Thonberg für die Mannen von Coach Blochwitz:
Die knapp 100 Zuschauer konnten ca. 15 Minuten nach dem Anpfiff fast schon wieder nach Hause gehen, denn das Spiel schien entschieden. Dankhoff im Kasten der SpG hatte an diesem Tag wohl doch ein wenig zu lange geschlafen und verteilte gleich zwei Geschenke – somit 2:0 nach 5 Minuten in Rückstand. Als Hänsel nach 15 Minuten die Notbremse auspackte und somit vom Platz flog war nicht mehr viel drin in dieser Partie, zumal der Gastgeber aufgrund der Feldüberlegenheit und dem geschockten Status der SpG, noch vor der Pause auf 3:0 stellte.
Nach Wiederanpfiff zeigte die Blochwitz-Elf Moral und war trotz quantitativer Unterlegenheit das bessere Team, mit dem Resultat des Anschlusstreffer durch Tirok in der 60. Minute. Aber nur 5 Minuten später macht Thonberg den Sack zu und kommt per Doppelschlag zum 5:1. Am Ende kann noch Dietrich erstmals für die SpG netzen und das Spiel trägt sich mit einer schmerzhaften 6:2 Niederlage ins Tableau ein.
Was ohne der ersten Viertelstunde dringewesen wäre, ist schwer zu sagen. Wahrscheinlich aber ein umkämpftes und ausgeglichen Spiel. So aber schwimmt sie weiter auf der Euphoriewelle: Greta Thonberg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Posted by: Timm Dietrich on