Di. Sep 21st, 2021

Es stand von vornherein fest, dass das Spiel gegen die TSG Bernsdorf ein „heißer“ Tanz werden wird, denn bis dato konnte keiner vom Spitzentrio die volle Punktzahl aus Bernsdorf mit nach Hause nehmen. Bei tropischer Hitze waren es auch die Hausherren die das erste Ausrufezeichen setzten. Nach einem Freistoß in der 1. Minute wurde der Ball nur knapp über das Tor geköpft. Danach spielte sich die Partie zumeist im Mittelfeld ab und wurde immer wieder durch Kleinigkeiten unterbrochen. So wurde dem SVZ in der 9. Minute ein Freistoß auf der Höhe der Mittellinie zugesprochen. Tom Tschierske schlägt den Ball hoch in den Strafraum auf Eric Schacht der auf Andreas „Cristiano“ Kober verlängert der den Ball volley in die Maschen drückt. Die Bernsdorfer immer wieder durch Freistöße aus dem Halbfeld gefährlich. Allerdings konnte man die sich bietenden Chancen nicht nutzen. In der 25. Minute dann wieder der SVZ. Eine Flanke in den Strafraum der TSG konnte wieder einmal René Forche ins Tor Köpfen. Es war bereits sein 4 Tor im erst 3. Spiel. 5 Minuten später gab es erneut Freistoß für den Gastgeber. Der Ball konnte allerdings geklärt werden und es lief der Konter für die Gäste. Der Ball kommt auf die rechte Seite zu Forche und der bringt den Ball auf den langen Pfosten, wo Toni „la Pulga“ Krause keine Mühe hat das 3:0 zu besorgen. Danach schalteten die Zeißiger einen Gang zurück umso Kräfte zu sparen. In der 2. Halbzeit versuchten die TSG den Druck noch einmal zu erhöhen. Sie fanden aber gegen die Defensive der Gäste keine Mittel. Im Gegenteil dazu brillierte die Zeißiger Offensive, allen voran Toni Krause, mit Klasse Kombinationen. So entstand auch das 4:0 welches Krause mit dem sehenswertesten Treffer dieses Tages veredelte. Am Strafraum kam dieser freistehend zum Schuss und lupfte den Ball aus 16 Metern über den Torwart ins lange Eck. Nur 5 Minuten später stellte Sven Nusa den Endstand von 5:0 her. Nach einer Hereingabe von Krause braucht Nusa den Ball nur noch über die Linie zu drücken. Das Spiel war entschieden und so verwaltete man das Ergebnis bis zum Schluss. Unser Keeper, Geraldo Mietschke, musste nur einmal richtig Eingreifen, als ein Bernsdorfer Stürmer urplötzlich allein vor ihm Stand. Diese Chance konnte er aber mit einem klasse Reflex vereiteln. In der letzten Minute erzielte Kober dann noch aus einer sehr strittigen Abseitsposition ein Tor. Dies wurde aber vom Schiedsrichtergespann nicht gewertet.

 

Fazit: Durch dieses am Ende doch klare 5:0 erkämpfen sich die Zeißiger die Spitzenposition der Liga zurück und liegt nun Punktgleich mit Lauta auf Platz 1. Allerdings hat man immer noch 1 Spiel weniger. Es gilt nun die Konzentration auf die letzten 3 Spiele zu legen und dort die maximale Punktausbeute mit zu nehmen. Sollte dies gelingen steht dem Aufstieg nichts mehr im Weg.

Quelle: Tom T.

 

SVZ: Mietschke – Bach, Döhl, Helling, Tschierske(73.min Frosch), Jannack- Kober, Krause, Petko – Forche,R.(73. min Caban), Schacht(40´Nusa)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.