Di. Sep 21st, 2021

torWie erwartet wurde der SVZ seiner Favoritenrolle vor heimischer Kulisse gerecht. Der General musste verzichten auf Jannack (verletzt), „The Hammer“ Rehnisch (unterstützte die zweite Mannnschaft in Bernsdorf), Fromelius (verletzt), Richter (Arbeit) und Frosch (Urlaub). Zum Spielverlauf. Zeißig von Beginn an feldüberlegen und gleich mit dem 1:0 nach 20 Minuten durch Teßmann. Danach kam 1919 zu zwei Chancen, bei denen das Aluminium jedoch rettete. Noch vor der Halbzeitpause erzielte „Diego Armando“ Krause das vorentscheidende 2:0 gegen seinen Ex-Verein. 1919 sichtlich überfordert, hatte auch in der zweiten Hälfte Probleme gegen zu halten.  Wenn es gegen den SVZ gefährlich wurde, dann meist durch Abwehrpatzer bzw. eigene Fehler im Aufbauspiel. Kobers 3:0 folgte ein weiterer Treffer von Krause, der das 4:0 markierte. In der Schlussphase erstarkte der Gastgeber überraschend und kam noch zu einigen Gelegenheiten, die aber ungenutzt blieben. Mit den Worten „isch liebe Doppelpack“ knipste Kober zum 5:0. Für Ergebniskosmetik sorgten in den Schlussminuten Pickenbach (6:0) und Weiße, der den verdienten Ehrentreffer markierte. Die zweite verlor indes 0:5 in Bernsdorf und beendet damit seine Serie.

SVZ: Löschner – Scholz (70.Pickenbach), Liebsch, Schmidt, Schacht – Helling, Teßmann, Petko, Krause (65. Mitscherling) – Kober, Genz (65. Schuster)

SVZ II: …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.