Sa. Sep 25th, 2021

Am Sonntagvormittag empfing die 2. Mannschaft des LSV Bergen die 2. Mannschaft des SV Zeißig. Da auf einem durchgeweichten aber dennoch gut bespielbaren Hartplatz angestoßen wurde, waren die ersten paar Minuten eher zerfahren und glichen einem Abtasten. Einzig ein individueller Fehler der Zeißiger Hintermannschaft hätte beinahe zum Rückstand geführt, aber Gronau parierte gegen 3(!) allein auf das Tor zulaufende Stürmer souverän. Es entwickelte sich ein Spiel im Mittelfeld, bestimmt durch viele lange Bälle, Fehlpässe und ordentliche Zweikämpfe. Bergen war dem Tor immer einen Tick näher, lief aber oft in die Abseitsfalle der Zeißiger Verteidiger. Die Grün- Weißen waren öfter mal durch Flanken und die daraus folgenden Kopfbälle gefährlich, allerdings fehlte die nötige Präzision. In der 35. Spielminute war es dann Stephan Sulk, der die verdiente Führung für die Gastgeber erzielte. Zeißig agierte bis zu diesem Zeitpunkt deutlich zu harmlos. Die Stürmer hingen in der Luft und auch über außen konnte kein Druck entfacht werden. Der erste gute Angriff mündete in einer Ecke, die von Michael in den Strafraum und von Döhl ins Tor befördert wurde – 37. Spielminute – Ausgleich. So ging es in die nur 5minütige Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Bergen agiert, Zeißig versucht zu reagieren. So plätschert das Spiel so dahin, ehe Stephan Sulk seinen zweiten Treffer des Tages für die Gastgeber erzielen kann. Von diesem Zeitpunkt an begann Zeißig den Ball zu behaupten, sichere, schnelle Ballstafetten zu spielen und zielstrebig Richtung Tor zu gehen. Jedoch fehlte nun natürlich die Zeit noch ein Tor zu erzielen und so setzt sich der LSV Bergen verdient im „kleinen Derby“ durch, da den Zeißigern Präzision und Torgefahr fehlten. Nächste Woche geht es zum „6 Punkte Spiel“ gegen Wiednitz. Besser, man schafft es dort, die guten Ansätze mal öfter auf den Kunstrasen im Jahnstadion zu bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.