Mi. Sep 22nd, 2021

Zum letzten Test vor dem Punktspielstart empfing der SVZ am Freitag die U23 des Oberligisten FSV Budissa Bautzen. General Erhard Weichert machte der Mannschaft vor dem Spiel klar, dass dieses letzte Testspiel für ihn Punktspielcharakter hat und jeder zum Vorbereitungsabschluss noch einmal alles aus sich heraus holen solle. Die meisten SVZ Akteure hatten das Spiel vom Vortag gegen Spremberg noch in den Beinen, vom populären Gegner wollte man sich aber dennoch unter keinen Umständen abschlachten lassen, so wie es anderen Bezirksklasseteams (Kreisoberliga) gegen die junge Mannschaft von Dirk Rettig in den letzten Wochen erging. Verzichten musste Zeißig bei diesem Test auf Döhl, Kummer, Rößler, Schacht, Jannack und Fromelius.

Der Staffelfavorit der neuen Bezirksligasaison und letztjährig fünfte machte von Beginn an Dampf, doch den ersten Treffer erzielte der SVZ, Bach wurde im Strafraum der Gäste freigespielt und netzte eiskalt zum 1:0 ein. Die daraufhin etwas konstatierten Budissen mussten zunächst den überraschenden Rückstand verdauen. Durch das Tor legte unsere Mannschaft sogleich den Respekt ab und versuchte munter gegen den übermächtigen Gegner mitzuspielen. Dabei gelangen ein paar gute Spielzüge, das Spiel kontrollierten trotzdem die Bezirksligisten. Der FSV ging viele Wege, verschob sich clever und verlangte der Mannschaft des Generals erwartungsgemäß einiges ab. Mitte der ersten Hälfte fiel der Ausgleich – durch fehlende Zuordnung im Zeißiger Strafraum köpfte ein Bautzener das Leder nach einer Ecke an den Innenpfosten und dann ins Tor. 1:1 Ausgleich! Bautzen drückte weiter und kam durch einen schönen Spielzug zur 1:2 Führung.  Jetzt dachten die zahlreichen Zuschauer sicher, dass es jetzt nur noch eine Frage der Höhe sein wird. Doch der SVZ steckte nicht auf und versuchte weiterhin mitzuspielen, ein Freistoßkracher von Tony Bach war der Lohn für die Mühe, keine Reaktionschance für den Gästekeeper. 2:2!

Nach der Halbzeit drehten die Gäste auf und drückten dem Spiel weiter ihren Stempel auf, doch Zeißig stand gut, dicht am Mann und machte die Räume eng. Die Chancen, die sich dennoch boten, konnten nicht genutzt werden. Auch für den SVZ ergaben sich noch Möglichkeiten, die aber auch nichts einbrachten. So stand es 5 Minuten vor Schluss immer noch 2:2. Bevor der Schiedsrichter das Testspiel abpfiff kamen die Gäste dann doch zum verdienten Siegtreffer, waren sie doch auch über weiter Strecken die bessere Mannschaft.

SVZ: Mietschke – Tschierske (70. Mitzscherling), Teßmann, Nusa (80. Genz), Frosch (80. Scholz) – Kober, Helling, Bach, Petko – Lange, Walter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.