So. Sep 26th, 2021

cache_910130011Der SVZ war auf Wiedergutmachung für die dürftige Leistung in Bluno und zu Hause gegen Weißkollm aus, das merkte man gleich von Beginn an. Viele schöne Spielzüge begeisterten das heimische Publikum im Sportpark Zeißig. Und das ohne die gesperrten 4 Stammspieler (Kober, Düvel, Helling, Schmidt). Besonders das harmonische Zusammenspiel von Erik Mitzscherling und Markus Petrick im Mittelfeldzentrum sorgte ständig für Gefahr.
Nur das Pech im Abschluss bereitete Unbehagen beim Stande von 0:0. In der 33. Minute brachte Mario Liebsch die Erlösung und zimmerte mit einem sehenswerten Schuss aus der Drehung die Murmel in den Giebel, unhaltbar für den Gästetorhüter. Nachdem der weiter solide spielende Gastgeber es vermissen ließ die Führung auszubauen ging es in die Pause. 2. Halbzeit gleiches Bild, Zeißig spielte und brachte das Leder einfach nicht unter. Inzwischen machte die etwas zurückhaltende Reserve der Bezirksklässler aus Wittichenau mit teilweise gefährlichen Kontern auf sich aufmerksam. In der 60. Minute rächte sich die Nachlässigkeit bei der Chancenverwertung letztendlich bitter. Nach einer Ecke findet der Ball im Gewirr des Zeißiger Strafraums einen Wittichenauer Kopf, der aus dem nichts zum 1:1 einschenkt. Doch nur 3 Minuten später antwortete Stefan Jannack mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze und stellte den alten Abstand wieder her. Das Aluminium und Unvermögen sorgten für etliche weitere ungenutzte Chancen auf Seiten des SVZ. So kam die DJK nach einem Ballverlust im Mittelfeld kurz vor Schluss noch zum 2:2 Ausgleich und beschehrte dem SVZ das 3. Unentschieden in Folge.

Es spielten: Rumke – Pickenbach, Caban, Frosch – Petrick, Mitzscherling, Friedrich, Jannack, Schuster – Rehnisch, Liebsch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.