Mi. Sep 22nd, 2021

Das Spiel gegen Burgneudorf stand an.  Nur ein Sieg zählte und dementsprechend begann auch das Spiel. 2 Minute ein schöner  Pass von Toni Krause auf Andreas Kober, der den Ball ins Tor beförderte. Danach drückte nur der SVZ. Es dauerte aber bis zur 25. Minute, ehe erneut Andreas Kober nach einer Ecke von Toni Bach das 2:0 erzielen konnte. Burgneudorf, ohne wirklichen Spielaufbau, kam kaum aus der eigenen Spielhälfte heraus. So war es nur eine Frage der Zeit, bis das 3:0 erzielt wurde. Es gab erneut eine Ecke für den SVZ, Burgneudorf konnte nicht klären und so kam Holger Teßmann zum Torabschluss und erzielte das 3:0. So ging es auch in die Pause. Für Burgneudorf bleibt in der 1. Halbzeit nur zu erwähnen, dass sie ihren einzigen Wechsler bereits in der 17. Minute in das Spiel bringen musste, da zu diesem Zeitpunkt bereits ein Spieler mit Rotgefahr vom Platz genommen werden musste. Halbzeitpause. Nach einer lauten Halbzeitansprache von Coach Erhard Weichert wurde die Mannschaft noch einmal motiviert und es dauerte nur bis zur 52. Minute ehe Erik Mitzscherling nach einem tollen Pass von Kober das 4:0 markieren konnte. Die 2. Halbzeit bot das gleiche Bild wie in der 1. Hz, Zeißig drückte die Burgneudorfer in die eigene Hälfte und diese wussten sich nur mit langen Bällen zu helfen. In der 60. Minute verletzte sich dann der Burgneudorfer Torwart ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie. An dieser Stelle die besten Genesungswünsche. Die Burgneudorfer agierten in den letzten Minuten nur noch zu 10., da kein Wechselspieler mehr zur Verfügung stand. Dies nutzen die Zeißiger und kamen in der 66. Minute zum 5:0. Andreas Pickenbach hatte sich, nach einer Flanke von Krause, vom Gegenspieler klasse gelöst und brauchte den Ball mit dem Kopf nur noch über die Linie zu drücken. Burgneudorf zu 10. stellte sich hinten rein und schlugen den Ball nur noch weit weg vom eigenen Tor. Die schnellen Ballgewinne nutze unser SVZ und so kam auch Verteidiger Marco Helling, nach einem schönen Pass von Sven Nusa, zu seinem Tor und markierte das 6:0. Burgneudorf gab sich auf und so kam „Picke“, in der 74. Minute zu seinem 2. Tor. Die Zeißiger, den sicheren Sieg im Rücken, spielten die restlichen Minuten souverän hinunter. Nach einem schönen Solo, schloss Toni Krause zum 8:0 Endstand ab.
Fazit: Der Pflichtsieg ist gelungen und Zeißig schießt sich warm für das Spitzenspiel, welches nächste Woche, am 09.04.2011, gegen Lauta steigt. Wir hoffen beim diesem Spiel auf die Zahlreiche Unterstützung unserer Fans.

(Quelle: tt)

SVZ: Unglaube – Teßmann, Jannack, Mitzscherling, Bach, Helling – Petko, Krause, Kober – Pickenbach, Nusa

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.