Di. Sep 21st, 2021
Am Sonntagnachmittag reiste die Zeißiger Reserve nach Oßling zu einem weiteren Staffelneuling. Die Partie begann sehr flott mit Chancen auf beiden Seiten. In der 4. und 5. Minute hätte Teßmann den SVZ schon in Führung bringen können. In Minute 10 hält Gronau im 1 gegen 1 die 0 fest. Nach 18 Minuten dann das 1:0 aus Zeißiger Sicht durch Geso. Nach einer Flanke von rechts leitet Kuhla den Ball zu Geso weiter und der vollendet trocken. Doch nur 2 Minuten später der Ausgleich. Nach einer Unstimmigkeit in der Zeißiger Abwehr nutzt Marx die Chance und trifft von der Sechzehnerkante zum 1:1. Danach weiterhin gleiche Spielanteile auf beiden Seiten. So wäre ein Unentschieden zu Halbzeit durchaus gerecht gewesen. Doch 6 Minuten vor der Pause spielt Geso einen Pass in die Schnittstelle der Abwehr und Debütant Wentland trifft zum  1:2. So ging es in die Pause. Die zweite Halbzeit begann perfekt für die Zeißiger. Innerhalb von 6 Minuten erhöhten die Gäste durch einen Doppelschlag von Teßmann auf 4:1. Beim ersten Tor bekam er gütige Mithilfe der Oßlinger Verteidigung und das zweite Tor vollendete er in bester Stürmermanier nach starker Vorlage von Helm. Doch schon in der 55. Minute das 2:4, wiederrum nach einer Uneinigkeit in der Zeißiger Hintermannschaft, durch Marx. Nach einer guten Stunde aber dann die endgültige Entscheidung zum 5:2 durch Geso. Danach hätte Zeißig das Torekonto weiter nach oben schrauben können, ging jedoch teilweise fahrlässig mit den Chancen um. In der 88. Minute verkürzte Korch, ehe in der Schlussminute wiederum der überragende Geso nach Doppelpass mit Heinecke zum 6:3 trifft.
SVZ II: Gronau – Nikielewski, Schäfer, Tschierske, Helm – Heinecke Gaede, Geso, Kuhla (75. Genz) – Wentland (67. Forche R.), Teßmann (62. Eberhardt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.