Fr. Sep 24th, 2021

SpVgg Knappensee 2 (0) – SV Zeißig 4 (3)

Auf schneebedecktem Platz boten beide Mannschaften eine ansehnliche Partie. Zeißig übernahm von Beginn an die Initiative und legte mit geballter Offensivkraft los. Die Gastgeber hatten Mühe, die Ordnung zu halten. Durch Tore von Andreas Kober (6.) und Rostam Geso (17.) legte der SVZ eine schnelle 2:0-Führung vor. Dann kam die SpVgg langsam ins Spiel und hatte ihrerseits durch Tobias Wersch und Thomas Preibsch klare Einschussmöglichkeiten. Doch kurz vor der Pause traf der äußerst agile Rostam Geso zum 0:3. Unmittelbar nach der Halbzeit wurde Tobias Wersch unsanft von den Beinen geholt. Sven Dankhoff verwandelte den anschließenden Elfmeter sicher zum 1:3 (47.). Nun entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Bei Zeißig machten sich die Auswirkungen des Trainingswochenendes bemerkbar. Mit teils schweren Beinen gab es in der Defensive einige Lücken. Nach vorn war Zeißig aber stets gefährlich und kam durch das dritte Tor von Rostam Geso zum 1:4 (73.). Thomas Preibsch erzielte nach Vorarbeit von Wersch den 2:4-Endstand (76.). Am Ende der Begegnung steht für beide Seiten ein ordentlicher Test.

HSV 1919 (A-Junioren) 2 (1) – SV Zeißig 6 (4)

In der 7. Minute gab es einen Foulelfmeter, den 1919-Tormann Dominik Krüger zum 1:0-Führungstreffer sicher verwandelte. Zu weiteren Treffern kamen dann die Zeißiger durch Andreas Kober (26., 34., 61.), Marc-Bruno Laser (30.), Rostam Geso (35.) und Udo Eberhardt (60). Zudem traf Dennis Jung zum 2:6 ins eigene Tor (68.). Die A-Junioren standen in der Anfangsphase kompakt und sicher. SVZ-Trainer Andreas Schultz hatte seine Männer aber auch vor dem Trainingsspiel darauf eingestellt, nicht zu hart in die Zweikämpfe zu gehen. Nun geht es zum Punktspiel gegen Bischofswerda II, das wird für seine Männer ein ganz harter Brocken, so der Trainer.

Quelle: Sächschische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.