So. Sep 19th, 2021

cache_923731811Bei herrlichem Wetter im Zeißiger Sportpark sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Stadtligaspiel auf mittelmäßgem Niveau. Beide Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe, wobei die Partie sich meistens im Mittelfeld abspielte, Torraumszenen waren eher Mangelware. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Sebastian Hattula aus dem Gewirr heraus das 1:0 für die Gäste (39. Minute). Zeißig danach bemüht, das Spiel an sich zu reißen. Als der Schiedsrichter schon die Pfeife für den Halbzeitpfiff im Mund hatte, setzt Jörg Schuster den aufgerückten Verteidiger Marcus Frosch perfekt in Szene, der beim Einbruch in den Bluno`er Strafraum nur noch mit einem brutalen Foul gestoppt werden kann. Den fälligen Strafstoß netzte Andreas Kober kompromislos ein (45. Minute + 1).
In der 2. Halbzeit engagierte sich Zeißig mehr. Die wachsame Defensive der Gäste ließ jedoch nicht viel zu.
Im weiteren Verlauf der zweiten Hälfte wurden die Gäste immer nervöser begannen den Schiedsrichter zu beleidigen. Nachdem dieser dann mehrere Spieler mit gelben Karten verwarnte wurde es ihm dann schließlich zu bunt und somit war Bluno nur noch zu 10 auf dem Platz. Nach dem Platzverweis war Bluno wie ausgewechselt. Die Zeißiger bekamen Probleme und wurden in die eigene Hälfte gedrückt. Das Aluminium bewahrte sie jedoch vor dem Rückstand. Trotz der Überzahl gelang es Zeißig gegen Ende des Spiels nicht den Stich zur Entscheidung zu setzen und somit blieb es beim gerechten 1:1.
Der SVZ sichert sich so den Tabellenplatz und ist nach Meister Bergen und Bezirksklasseabsteiger Laubusch dritte Kraft in der Stadtliga, was noch im Rahmen der Abschlussfeier bis tief in die Nacht gefeiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.