Mi. Sep 22nd, 2021

Bei frühlingshaften Temperaturen empfing die Zweite des SVZ, die Bezirksligareserve des Hoyerswerdaer SV 1919. In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften anfangs etwas ab, ohne größere Torchancen zu erspielen. Den ersten Warnschuss von Seiten des SVZ setzte Gaede in der achten Spielminute. In Minute 20. parierte Gronau einen gefährlichen Schuss. Beide Mannschaften in der Folge vor allem durch hohe Bälle gefährlich. So setzten Schäfer und im Gegenzug Soor ihre Kopfbälle über das Tor. So ging es mit einen leistungsgerechten Remis in die Pause. In Hälfte 2, deutlich mehr Chancen auf beiden Seiten wobei sich beide Torhüter mehrfach auszeichnen konnten. So zum Beispiel in der 54.Minute als Gaede 3 Mann ausspielt und am 1919-Keeper scheitert. Auf der anderen Seite scheitern zunächst Bierholdt und dann Zomack an Gronau. Eine Minute später setzte wiederrum Zomack einen Kopfball gegen den Pfosten. In der 68.Minute war es dann soweit. Ein Pass in die Schnittstelle der SVZ-Abwehr, Zomack ist auf und davon und netzt sicher zum 0:1 aus Zeißiger Sicht ein. Danach versuchte Zeißig auf den Ausgleich zu drücken, wobei 1919 durch Konter gefährlich blieb. In der Schlussphase scheitert zuerst Hubrich abermals am gut aufgelegten 1919 Keeper. 4 Minuten vor Schluss dann, Freistoss von der rechten Seite durch Eberhardt, der den Kopf von Denny „Lode“ Schäfer findet, der keine Mühe hat den Ball aus 5 Metern über die Linie zu drücken. Nur 2 Minuten später fast noch der Siegtreffer für den SVZ durch die gleiche Co-Produktion. Am Ende ein gerechtes 1:1 unentschieden in einem sehenswerten Kreisligaspiel.

 

SVZ II : Gronau – Genz, Löschner, Schäfer, Madysa – Kuhla, Eberhardt, Nikielewski, Gaede – Friedrich, Dietrich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.